Memmingen ist nun Teil der Wandertrilogie

11.05.2017

[Memmingen] Memmingen ist nun Teil der Allgäuer Wandertrilogie: Die Stadt ist jetzt an das Fernwegenetz angebunden. Der Start- und Willkommensplatz befindet sich vor der Frauenkirche.Dieser besteht aus einer Informationstafel und einer Stele. Von dort wurde ein Weg nach Kronburg ausgeschildert, wo die Strecke an das bestehende Netz anschließt. 

„Der Platz wurde bei der Frauenkirche eingerichtet, weil dort sowohl das Naturerlebnis der Wanderung sowie die belebte Innenstadt zu spüren sind“, sagt Wirtschaftsförderer Michael Haider, auf dessen Initiative Memmingen einen Anschluss an das Fernwandernetz erhielt. „Wir wollen dadurch touristisch noch attraktiver werden“, sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder. „Außerdem ist das eine hervorragende Möglichkeit, unsere Geschichte zu präsentieren, die mit der Abfassung der zwölf Bauernartikel im Jahr 1525 einen wichtigen Beitrag zum europäischen Freiheitsgedanken geleistet hat.“ 

Die Stele vor der Frauenkirche stellt ein sogenanntes Steinmännchen dar, das Wanderern früher als Wegzeichen diente. Sie besteht aus einem heimischen Findling, auf dem drei Würfel aufbauen. Der erste, blaue Würfel steht für das Allgäu, der zweite für die sogenannten Glückswege, die Wanderwege im Umkreis von Memmingen. Der dritte Würfel steht für Memmingen selbst und symbolisiert das Thema Freiheit. Der Würfel ist aus Tuffstein, der für viele historische Bauwerke in der ehemals freien Reichsstadt verwendet wurde. Darin eingearbeitet sind Glasscheiben, die die Memminger Gassen mit ihren Lichtschneisen und „Freiräumen“ darstellen sollen. Der gezackte Abschluss des Würfels repräsentiert die für die Stadt typische Dächer-Silhouette. 

„Die Teilnahme an der Wandertrilogie ist ein wichtiger touristischer Schritt“, sagt Andrea Fischer von der Stadtinformation. „Wir wollen das Angebot durch zusätzliche Wanderwege aber kontinuierlich ausbauen. Aktuell ist beispielsweise ein Rundweg zum Thema ,Freiheit‘ in Planung.“

Auch für die Allgäu GmbH war die Teilnahme Memmingens ein Gewinn: „Wir freuen uns mit Memmingen einen weiteren wichtigen Partner einbinden zu können“, betont Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. „Die Geschichte der Stadt mit ihren bedeutenden Ereignissen ist eine hervorragende Ergänzung für die Wandertrilogie Allgäu.“

Wer mehr über die Wandertrilogie wissen möchte, kann sich bei der Stadtinformation oder der Informationstafel beim Start- und Willkommensplatz an der Frauenkirche informieren.

 Die „Wandertrilogie Allgäu“

Die Wandertrilogie Allgäu ist ein 876 Kilometer langes Weitwanderwegenetz. Dieses besteht aus alpinen Strecken genauso wie aus gut begehbaren Wegen ohne größere Höhenunterschiede. Innerhalb der Wandertrilogie präsentieren sich die Regionen des Allgäus mit ihrer Geschichte. Memmingen erinnert an die Abfassung der zwölf Bauernartikel im Jahr 1525. Diese gelten als erste Niederschrift von Menschen- und Freiheitsrechten in Europa. Im Unterallgäu wird auf die Geschichte des Wasserdoktors Sebastian Kneipp aufmerksam gemacht. So bilden die Stadt und der Landkreis zusammen den Erlebnisraum der „Glückswege“. Die Allgäuer Wandertrilogie richtet sich vor allem an mehrtägige Wanderer. Die Etappen können individuell kombiniert werden und es besteht die Möglichkeit, das Gepäck transportieren zu lassen. 

Text und BIlder: Stadt Memmingen

Memmingen ist jetzt an das Fernwegenetz der Allgäuer Wandertrilogie angebunden. Vor der Frauenkirche wurde ein Infopunkt für die Wanderer eingerichtet. Bei der Einweihung dabei war auch Journalist Michael Sänger (Zweiter von links), der sich von Memmingen aus auf Weg machte und über das Weitwanderwegenetz berichtet. Mit auf den Weg gab ihm Oberbürgermeister Manfred Schilder (Zweiter von rechts) einen Regenschirm und Pralinen. Eine gute Wanderung wünschten auch Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH und Christa Fredlmeier, Projektleiterin der Wandertrilogie Allgäu.  
Memmingen ist jetzt an das Fernwegenetz der Allgäuer Wandertrilogie angebunden. Vor der Frauenkirche wurde ein Infopunkt für die Wanderer eingerichtet. Bei der Einweihung dabei war auch Journalist Michael Sänger (Zweiter von links), der sich von Memmingen aus auf Weg machte und über das Weitwanderwegenetz berichtet. Mit auf den Weg gab ihm Oberbürgermeister Manfred Schilder (Zweiter von rechts) einen Regenschirm und Pralinen. Eine gute Wanderung wünschten auch Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH und Christa Fredlmeier, Projektleiterin der Wandertrilogie Allgäu.
Der Start- und Willkommensplatz bei der Memminger Frauenkirche. 
Der Start- und Willkommensplatz bei der Memminger Frauenkirche.
ie Stele am Willkommensplatz mit den drei gestapelten Würfeln symbolisiert ein Steinmännchen. 
ie Stele am Willkommensplatz mit den drei gestapelten Würfeln symbolisiert ein Steinmännchen.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

    Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende
    [Memmingen] Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.
  • U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus

    U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus
    [Memmingen] Mit einem kleinen Teilnehmerfeld von nur vier Mannschaften fand am Samstag die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U12 Jugend in Rosenheim statt. Amendingen musste krankheitsbedingt auf Maya Schütterle verzichten und konnte damit nur in Unterzahl antreten.
  • Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb

    Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb
    [Memmingen] Der ECDC Memmingen hat das wichtige Spiel gegen die Selber Wölfe mit 4:0 für sich entschieden. Vor über 1900 Zuschauern siegten die Memminger verdient und eroberten sich damit den 5. Rang in der Tabelle zurück. In der nächsten Woche starten dann bereits die Play-Offs gegen die Teams der Oberliga-Nord.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden

MoDiMiDoFrSaSo






1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30




 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen