Resolution des Landkreises Lindau: Ausbildungsduldungen bei Asylsuchenden

13.02.2017

[Lindau] Die Mitglieder des Kreistags des Landkreises Lindau (Bodensee) haben in der Sitzung vom 9. Februar 2017 eine Resolution verabschiedet. Diese bezieht sich auf Ausbildungsduldungen bei Asylsuchenden zwischen dem Abschluss eines Ausbildungsvertrags und dem Beginn des Ausbildungsverhältnisses. Adressat der Resolution ist die Bayerische Staatsregierung.

Die Resolution lautet wie folgt:

„Der Kreistag des Landkreises Lindau (Bodensee) bittet die Bayerische Staatsregierung, die Weisungslage zu sog. Ausbildungsduldungen nach § 60a Abs. 2 des Aufenthaltsgesetzes („3+2-Regelung“ des Bundesintegrationsgesetzes) dahingehend zu ändern, dass betroffene Asylsuchende bereits zwischen Abschluss eines Ausbildungsvertrages und Beginn des Ausbildungsverhältnisses einen Duldungsstatus erhalten können, um den betroffenen Betrieben Planungssicherheit und den betroffenen Asylsuchenden die nötige Motivation zu geben.“


Text: Landratsamt Lindau

 

Werbung

 
 

Keine Einträge vorhanden

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen