Zimmer mit Familienanschluss gesucht:

11.02.2018

[Augsburg/Allgäu] Goethe brachte es auf den Punkt: "Wenn alle Bande sich auflösen, wird man zu den häuslichen zurückgewiesen." Soll heißen: Familiäres Leben hat einen hohen Stellenwert - gerade auch für Menschen mit Behinderung. 

Beim Bezirk Schwaben wird das Projekt „Betreutes Wohnen in Familien“, kurz BWF, für Menschen mit Behinderung nun verstärkt angegangen. „Es bietet den Betroffenen viele Vorteile, beispielsweise ein selbständiges Leben außerhalb einer Einrichtung - das trägt enorm zum Selbstbewusstsein bei“, betont Gertrud Bösl von der Sozialverwaltung des Bezirks. Durch den familiären Anschluss eröffneten sich den Menschen neue Perspektiven: „Es ist ein Weg zurück in einen ganz normalen Alltag“, so Bösl.

Voraussetzung dafür ist jedoch auch, dass sich Gastfamilien finden. „In Zusammenarbeit mit den großen Einrichtungen in der Region, die das Projekt vor Ort betreuen, machen wir dafür nun konkret Werbung“, ergänzt Manuel Link, zuständig für das BWF beim Bezirk. Als Gastfamilie kommt nicht nur die klassische Familie in Frage, sondern auch Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende und alleinstehende Personen. Wichtig ist, dass der künftige Gast ein eigenes Zimmer hat und in das tägliche Leben mit einbezogen wird.

Wenn das Betreute Wohnen den sozialhilferechtlichen Voraussetzungen entspricht, erhält die Gastfamilie vom Bezirk Schwaben ein monatliches Betreuungsgeld. Und auch bei anderen Dingen werden die Gastgeber nicht alleine gelassen: Ein Fachteam übernimmt nicht nur die Vermittlung und sucht passende Partner, sondern ist auch für die regelmäßige Beratung des Gastes und seiner neuen Familie da. 

Die grundsätzlichen Informationen zum BWF finden sich in einem neuen Flyer, der auf der Homepage des Bezirks zu finden ist (www.bezirk-schwaben.de/gastfamilie) oder kostenfrei per Email prssstllbzrk-schwbnd angefordert werden kann.

Für interessierte Gastfamilien aus der Stadt Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu sind direkte Ansprechpartner vor Ort: 

Regens-Wagner-Stiftung
Telefon: 08331/97476-0
E-Mail: bwf-mmmngnrgns-wgnrd


Text und Bild: Bezirk Schwaben

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 160 neue Azubis in Memmingen: NGG fordert bessere Job-Perspektiven

    160 neue Azubis in Memmingen: NGG fordert bessere Job-Perspektiven
    [Memmingen] Ausbildungsvertrag in der Hand, aber was kommt danach? In Memmingen können sich derzeit rund 160 Neu-Azubis über eine Lehrstelle freuen. So viele versorgte Bewerber zählte die Arbeitsagentur zum Start des Ausbildungsjahres. Damit die Karriere auch nach der Abschlussprüfung weitergeht, fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nun bessere Job-Perspektiven für Berufseinsteiger. Eine große Hürde nach der Ausbildung, so die NGG, ist jedoch der Trend zum Job auf Zeit – zur Befristung.
  • Fahrradständer am P+M Platz an der A7

    Fahrradständer am P+M Platz an der A7
    [Memmingen] Die Stadt Memmingen hat am Park + Mitfahrplatz an der Autobahnauffahrt Memmingen-Süd zwei Fahrradständer installiert. Dort können in Zukunft Räder von Pendlern sicher abgestellt werden.
  • Klinikum Memmingen - Räumliche Verbesserung fällt jetzt noch größer aus

    Klinikum Memmingen - Räumliche Verbesserung fällt jetzt noch größer aus
    [Memmingen] Am Klinikum Memmingen stehen die nächsten Baumaßnahmen bevor: Der zweite Bauabschnitt beinhaltet unter anderem die komplette Erneuerung des Operationsbereiches, eine Erweiterung des Herzkatheter-Messplatzes, die Erweiterung des Schockraums mit integriertem CT sowie eine Verbesserung der beengten und in die Jahre gekommenen Eingangssituation. Für diese Maßnahmen erhält das Krankenhaus an der Memminger Bismarckstraße vom Freistaat Bayern jetzt fast zwölf Millionen Euro mehr als ursprünglich genehmigt.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen