Tobel, Wiesen und Wälder – naturkundliche Wanderung in der Adelegg

02.07.2018

[Bad Wurzach] Eine Abendwanderung durch die Adelegg führt am Freitag, 6. Juli durch diesen bewaldeten und durch Tobel stark zerklüfteten Höhenzug. Franz Renner vom Naturschutzzentrum Wurzacher Ried zeigt und erklärt Teilnehmern der Wanderung die landschaftlichen Besonderheiten dieses einzigartigen Naturraums. 

Der Höhenzug wurde im 17. Jahrhundert durch Glasmacher besiedelt. Sie rodeten die Wälder zur Gewinnung von Pottasche und Feuerholz für ihre Schmelzöfen. Auf den waldfreien Flächen wurde lange Zeit Landwirtschaft betrieben. In den 60er Jahren wurden viele Höfe aufgegeben und die Flächen aufgeforstet. Nur noch wenige Weiden sind erhalten geblieben. Sie sind artenreicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

Die Wanderung führt durch das Kreuzbachtal auf die Kreuzleshöhe. Dort findet eine Picknick-Pause statt, bevor es über die Quadtmannshöhe und dem Gohreresberg zurück nach Eisenbach geht. 

Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt (2011 – 2020), die auf Initiative des Bundesamtes für Naturschutz in Deutschland vom 28. April bis zum 31. Juli 2018 unter dem Motto „Gemeinsam wandern –Vielfalt der Natur erleben!“ steht.

Überall in Deutschland finden in diesem Zeitraum Wanderveranstaltungen statt, die dazu beitragen, eine möglichst breite Öffentlichkeit mit dem Begriff der biologischen Vielfalt vertraut zu machen. Deren Bedeutung für die Menschen, aber auch die Folgen ihres Verlustes sollen im Bewusstsein der Bevölkerung einen festen Platz finden. Die Wanderung des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried möchte dazu einen Beitrag leisten. 

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden. Die Teilnehmer treffen sich um 18 Uhr in Kreuzthal – Eisenbach am Wanderparkplatz Eisenbach. 

Weiter Info unter: www.wurzacher-ried.de


Text und Bild: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Tobel, Wiesen und Wälder – naturkundliche Wanderung in der Adelegg
Tobel, Wiesen und Wälder – naturkundliche Wanderung in der Adelegg
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser

    Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser
    [Bad Wurzach] „Faszination des Alltäglichen – Eine Annäherung“ lautet der Titel der Fotoausstellung von Ulrich Gresser, die mit einer Vernissage am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, in der Galerie im Amtshaus in Bad Wurzach eröffnet wird.
  • Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme

    Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme
    [Bad Wurzach] Am Montag, den 10. September 2018, um 19.30 Uhr lädt das Naturschutzzentrum zu einem Vortrag mit anschließendem Film über das Wurzacher Ried ein. In dem einführenden Vortrag stellt Franz Renner, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums für Umweltbildung, das Wurzacher Ried, eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg, vor.
  • eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz

    eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz
    [Ravensburg] Auch auf den beiden Städteschnellbus-Linien 7394 (Ravensburg – Konstanz) und 7373 (Friedrichshafen – Konstanz) kann nun vollumfänglich die eCard genutzt werden. Die Einbindung der eCard in den Haustarif der DB ZugBus GmbH (RAB) gilt ab sofort. Inhaber einer eCard kommen damit nun bis zur Endhaltestelle in Konstanz in den Genuss der einfachen, papier- und bargeldlosen sowie rabattierten eCard-Nutzung.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen