Symbole für Kinderrechte mit Füßen getreten

25.09.2017

[Memmingen] „Das ist eine besonders abstoßende Form des Vandalismus“, prangert Oberbürgermeister Manfred Schilder die mutwillige Zerstörung zahlreicher Kunstwerke des am vergangenen Freitags eröffneten KinderRechteWeges in der Memminger Innenstadt an.

Im Bereich zwischen der Wassertretanlage in der Neuen Welt und der Saarlandstraße wurden nahezu alle von Kindern gestalteten Kunstwerke umgestoßen, demoliert und zum Teil völlig zerstört. Manche Werke sind wohl irreparabel. „Wir sind fassungslos und schockiert“, so äußert sich Bürgermeisterin Margareta Böckh, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Memmingen-Unterallgäu. Der Kinderschutzbund hat Strafanzeige wegen Vandalismus gestellt. 

Der KinderRechteWeg vom Marktplatz bis in die Neue Welt wurde vom Kinderschutzbund Memmingen-Unterallgäu initiiert. Zahlreiche Schulen in Memmingen und dem Unterallgäu haben sich an der Aktion beteiligt, Kinderrechte im Unterricht thematisiert und kreative Skulpturen zu den Kinderrechten gestaltet.


Text und Bild: Stadt Memmingen

Durch Vandalismus stark beschädigt: Schülerinnen und Schüler der Grundschule Heimertingen haben dieses Kunstwerk mit vielen bunten Bilderrahmen gestaltet zum Kinderrecht „Ich bin einmalig. Alle Kinder haben den gleichen menschlichen Wert. Kein Kind darf wegen seines Geschlechts, Aussehens, Hautfarbe, Sprache, Religion, Meinung etc. benachteiligt werden.“  
Durch Vandalismus stark beschädigt: Schülerinnen und Schüler der Grundschule Heimertingen haben dieses Kunstwerk mit vielen bunten Bilderrahmen gestaltet zum Kinderrecht „Ich bin einmalig. Alle Kinder haben den gleichen menschlichen Wert. Kein Kind darf wegen seines Geschlechts, Aussehens, Hautfarbe, Sprache, Religion, Meinung etc. benachteiligt werden.“
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

    Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende
    [Memmingen] Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.
  • U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus

    U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus
    [Memmingen] Mit einem kleinen Teilnehmerfeld von nur vier Mannschaften fand am Samstag die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U12 Jugend in Rosenheim statt. Amendingen musste krankheitsbedingt auf Maya Schütterle verzichten und konnte damit nur in Unterzahl antreten.
  • Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb

    Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb
    [Memmingen] Der ECDC Memmingen hat das wichtige Spiel gegen die Selber Wölfe mit 4:0 für sich entschieden. Vor über 1900 Zuschauern siegten die Memminger verdient und eroberten sich damit den 5. Rang in der Tabelle zurück. In der nächsten Woche starten dann bereits die Play-Offs gegen die Teams der Oberliga-Nord.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

Gesund- und Aktivtag Bad Wurzach
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen