Spatenstich zum Brückenbau bei Lanzenhofen

21.04.2018

[Leutkirch] Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke München – Lindau sollen auch die Bahnübergänge bei Lanzenhofen und Herrot abgeschafft werden. Gestern Vormittag wurden mit einem feierlichen Spatenstich in Lanzenhofen, die Bauarbeiten für den Neubau der dafür erforderlichen Brücke über die Bahnstrecke und die damit verbundene Verlegung der betroffenen Kreisstraßen, offiziell begonnen.

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben am Donnerstagvormittag Landrat Harald Sievers, Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher, Vertreter des Landkreises Ravensburg, der DB Netz AG, sowie Vertreter der Baufirma Lutzenberger, den Startschuss zum planmäßigen Baubeginn gegeben. 

„Es ist ein sehr bedeutsamer Tag“, so Landrat Harald Sievers. „Ein Projekt mit 4,8 Millionen Investitionsvolumen stemmen wir schließlich nicht alle Tage“, betonte Sievers. Der Landrat lobte außerdem die gute Zusammenarbeit mit den beiden Kommunen, „durch den vertrauensvollen Umgang konnten Dinge meist schneller und unkomplizierter gelöst werden.“ 

„Ein Jahrhundertprojekt hat begonnen“, so Oberbürgermeister Henle. Er betonte nicht nur die Bedeutung des Projekts für die Verkehrssicherheit, sondern auch für die betroffenen Anwohner. 

Nach mehrjähriger Planungs- und Vorbereitungszeit, in enger Abstimmung mit den Bürgern und Eigentümern, mit der DB Netz AG und dem Regierungspräsidium Tübingen, wurde Anfang der Woche mit den Vorbereitungen für den Bau der Brücke begonnen. Die schienengleichen Bahnübergänge bei Kißlegg-Herrot und Leutkirch-Lanzenhofen sollen durch diese Brücke ersetzt werden. Gleichzeitig erhält Herrot durch die neue Straßenführung eine Umgehungsstraße. 40 Institutionen mit mehr als 100 Personen waren an den Planungen dieses Großprojekts beteiligt. Bis Ende 2018 soll das insgesamt fast fünf Millionen Euro teure und zugleich größte Straßenbauprojekt der letzten Jahre des Landkreises Ravensburg, abgeschlossen sein.


Text und Bild: Stadt Leutkirch im Allgäu

Die Vertreter der Kommunen, des Kreises, der Bahn und der Baufirmen geben den Startschuss zum Baubeginn. 
Die Vertreter der Kommunen, des Kreises, der Bahn und der Baufirmen geben den Startschuss zum Baubeginn.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag

    Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag
    [Leutkirch] Badewetter ist es nicht gerade, was die Meteorologen für Pfingsten ankündigen. Die Stadtverwaltung Leutkirch möchte aber sehnsüchtig wartende Schwimmerinnen und Schwimmern nicht länger auf die Folter spannen und öffnet am Pfingstsamstag, 19. Mai 2018, um 8.30 Uhr das Freibad am Stadtweiher.
  • Knapp 4 Millionen Euro Landesförderung für den Städtebau in der Region

    Knapp 4 Millionen Euro Landesförderung für den Städtebau in der Region
    [Stuttgart/Allgäu] 3,895 Millionen Euro erhalten die Kommunen im Wahlkreis Wangen/Illertal in diesem Jahr für die Städtebauförderung. Dies hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am Mittwoch in Stuttgart bekanntgegeben. In diesem Jahr stehen knapp 250 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln zur städtebaulichen Erneuerung zur Verfügung.
  • Schwimmhalle Oberer Graben geschlossen

    Schwimmhalle Oberer Graben geschlossen
    [Leutkirch] Die Schwimmhalle am Oberen Graben bleibt während den Pfingstferien von Freitag, 18. Mai 2018 bis einschließlich 3. Juni 2018 geschlossen.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen