Sieger im Baumwettbewerb "Bäume unserer Heimat" gekürt

11.03.2018

[Lindau] Im vergangenen Sommer haben die Stadt Memmingen sowie die Landkreise Unterallgäu und Lindau in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim den Baumwettbewerb "Bäume unserer Heimat" gestartet. "Ziel der Aktionen ist, die Menschen im Landkreis, vor allem die Entscheidungsträger in den Kommunen, für die Bedeutung der Bäume in unserer Heimat zu sensibilisieren", sagte Landrat Elmar Stegmann in seinem Grußwort bei der Preisverleihung, die im Sitzungssaal der Sparkasse Lindau stattfand. 

Im Fokus des Baumwettbewerbs standen heimische, ortsbildprägende Bäume. Meldeschluss für den Baumwettbewerb, an dem alle Eigentümer, sowohl privat als auch öffentlich, teilnehmen konnten, war Mitte September 2017. Insgesamt 34 Bäume aus dem Landkreis Lindau wurden für den Wettbewerb angemeldet. Nach einer Vorauswahl nahm die Jury, bestehend aus Ursula Sauter- Heiler (Untere Naturschutzbehörde), Markus Zetzmann (Firma Lindauer Baumpflege), Karl- Heinz Keck (Kreisheimatpfleger), Lothar Jander (Sparkasse) und Bernd Brunner (Kreisfachberatung) 21 Bäume genauer unter die Lupe. Kriterien waren dabei unter anderem Bedeutung, Alter und Habitus des Baumes sowie Zustand und Erhaltungsmaßnahmen. Anhand dieser Kriterien wurden die Siegerbäume ermittelt.

Im Sitzungssaal der Sparkasse in Lindau wurden nun die Sieger gekürt. „Bäume sind erhaltenswerte Elemente und Denkmale in unserem Land“, so Landrat Elmar Stegmann. Neben dem Landrat waren auch der Oberbürgermeister der Stadt Lindau, Dr. Gerhard Ecker und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, Thomas Munding zu der Preisverleihung gekommen und sprachen den Teilnehmern ihren Dank aus. Mit einem kurzen Vortrag über die Bedeutung der Bäume informierte Kreisfachberater Bernd Brunner unter anderem über die aktuelle Situation vieler älterer ortsbildprägender Bäume. Im Anschluss stellte er die Preisträger mit ausgewählten Bildern der Bäume vor. Platz 1 mit 500 Euro Preisgeld belegte Michael Walser aus Oberreute mit seinem rund 200 Jahre alten Walnussbaum. Der 2. Platz mit 400 Euro Preisgeld ging für jeweils eine Linde an Josef Schellenbaum und Xaver Hodrus aus Opfenbach, Hans Kirchmann und Rudolf Deubele aus Gestratz, die sich den Preis für den ausgepriesenen Grenzbaum teilen durften sowie an Günther Lehmann aus Hergatz für einen Walnussbaum. 200 Euro und somit den 3. Platz sicherten sich Gertrud Heim aus Hergensweiler (Esche), Ulrike Reich aus Gestratz (Linde) sowie Sven und Michaela Schubert aus Scheidegg (Linde). 

Zudem wurden an Anton Zinth aus Weiler, Erwin Unseld aus Lindau, an die Gemeinde Röthenbach sowie an die Stadtgärtnerei aus Lindau Sonderpreise für außergewöhnliche Leistungen in der Baumpflege und für den Baumerhalt verliehen. Alle anderen Teilnehmer erhielten eine Teilnehmerurkunde.


Text und Bild: Landratsamt Lindau

on links nach rechts: Thomas Munding (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim), Bernd Brunner (Kreisfachberater Landkreis Lindau), Landrat Elmar Stegmann, Dr. Gerhard Ecker (Oberbürgermeister der Stadt Lindau) mit den Gewinnern des Wettbewerbs.
on links nach rechts: Thomas Munding (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim), Bernd Brunner (Kreisfachberater Landkreis Lindau), Landrat Elmar Stegmann, Dr. Gerhard Ecker (Oberbürgermeister der Stadt Lindau) mit den Gewinnern des Wettbewerbs.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen