Sanierung des Altars in der Stadtpfarrkirche wird aus Mitteln der Denkmalpflege gefördert

10.05.2018

[Bad Wurzach] m Lauf der Zeit ist eine Instandsetzung des Hochaltars der Stadtpfarrkirche St. Verena erforderlich geworden. Der Altar soll daher möglichst zeitnah restauriert werden. Bereits seit 2016 ist die Kirchengemeinde hier an der Klärung von Umsetzung und Finanzierung.

Erfreulich für die Beteiligten war in diesem Zusammenhang die aktuelle Nachricht aus Stuttgart, dass das Land im Rahmen der Denkmalpflege die rund 55.000 Euro kostende Maßnahme mit einem Betrag von 16.390 Euro fördern wird. „Wir freuen uns sehr, dass die Sanierung dieses schönen Kulturdenkmals so unterstützt wird“, waren sich Stadtpfarrer Stefan Maier und Bürgermeister Roland Bürkle einig. Ein besonderer Dank gelte dem Landtagsabgeordneten Raimund Haser, der sich für die Förderung mit eingesetzt habe.


Text und Bild: Stadt Bad Wurzach

Bürgermeister Roland Bürkle, Landtagsabgeordneter Raimund Haser und Stadtpfarrer Stefan Maier freuen sich über den Zuschuss aus Stuttgart
Bürgermeister Roland Bürkle, Landtagsabgeordneter Raimund Haser und Stadtpfarrer Stefan Maier freuen sich über den Zuschuss aus Stuttgart
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser

    Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser
    [Bad Wurzach] „Faszination des Alltäglichen – Eine Annäherung“ lautet der Titel der Fotoausstellung von Ulrich Gresser, die mit einer Vernissage am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, in der Galerie im Amtshaus in Bad Wurzach eröffnet wird.
  • Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme

    Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme
    [Bad Wurzach] Am Montag, den 10. September 2018, um 19.30 Uhr lädt das Naturschutzzentrum zu einem Vortrag mit anschließendem Film über das Wurzacher Ried ein. In dem einführenden Vortrag stellt Franz Renner, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums für Umweltbildung, das Wurzacher Ried, eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg, vor.
  • eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz

    eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz
    [Ravensburg] Auch auf den beiden Städteschnellbus-Linien 7394 (Ravensburg – Konstanz) und 7373 (Friedrichshafen – Konstanz) kann nun vollumfänglich die eCard genutzt werden. Die Einbindung der eCard in den Haustarif der DB ZugBus GmbH (RAB) gilt ab sofort. Inhaber einer eCard kommen damit nun bis zur Endhaltestelle in Konstanz in den Genuss der einfachen, papier- und bargeldlosen sowie rabattierten eCard-Nutzung.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen