Streckenänderung: Radeln für einen guten Zweck! Beim „Warm-Up“ zur „Tour de Barock“

11.06.2018

[Bad Schussenried/Bad Wurzach] Der Rad- und Motorsportverein Bad Schussenried führt Ende Juni seine mittlerweile fünfundzwanzigste „Tour-de-Barock“ durch. Im Vorfeld finden an sechs Orten, darunter auch am Donnerstag, 14.06., in Bad Wurzach sogenannte „WarmUp-Touren“ statt, die für alle Teilnehmer kostenlos sind. Die dadurch erzielten Spenden sollen in diesem Jahr dem Kindergarten in Unterschwarzach zu Gute kommen.

Für einen guten Zweck, den die einzelnen Städte festlegen, können beliebig viele Personen an den einzelnen „WarmUps“ mitradeln. Die Volksbank Ulm-Biberach zahlt für jeden Teilnehmer 10 Euro zugunsten einer besonderen Aktion vor Ort, dieses Jahr wegen der 25. Tour-de-Barock sogar maximal für 100 Teilnehmer also bis zu 1.000 Euro pro teilnehmender Gemeinde oder Stadt. Alle Beteiligten würden damit für ihr Engagement belohnt, so dass es bei dieser Aktion nur Gewinner geben könne. Gleichzeitig solle das „WarmUp“ laut den Veranstaltern Präventionsmaßnahme sein, um die Menschen in Bewegung zu bringen. Das Fahrrad eigne sich dafür besonders gut und es sei auch ganz egal, mit welcher Art von Fahrrad gefahren werde. 

In Bad Wurzach werden die so „erradelten“ Spenden in diesem Jahr der Schaffung einer neuen „Wasserspielanlage“ für den Kindergarten in Unterschwarzach zu Gute kommen. „Wasser ist bei den Außenaktivitäten mit den Kindern gerade im Sommer ein hochattraktives Element“, berichtet Kindergartenleiterin Daniela Schnurpfeil. Um den in die Jahre gekommenen Bereich mit zeitgemäßem Spielgerät aufzuwerten und die nicht mehr richtig funktionierende bisherige Wasserzuleitung wieder in Gang zu bringen, würden Kosten in einer Größenordnung von voraussichtlich 5.000 – 7.000 Euro anfallen. „Jede Spende hilft hier natürlich, um den Aufwand möglichst im Rahmen zu halten“, so Ortsvorsteherin Silvia Schmid, die neben der Teilnahme von Kindergarteneltern und örtlichem Radfahrverein auch auf rege Unterstützung bei der „Warm-Up-Aktion“ aus der gesamten Gemeinde hofft.

Treffpunkt zum Warm-Up ist am 14. Juni ab 17.30 Uhr am Stadtbrunnen in Bad Wurzach. Start ist um 18 Uhr – beginnend mit dem Abzählen der Teilnehmer. Die geführte rund eineinhalbstündige Tour in gemütlichem Tempo, die wieder von Bad Wurzach nach Knetzenweiler und weiter über Truilz, Rupprechts, Dietmanns und Albers zurück zum Startpunkt führen soll, ist rund 25 km lang. Nach der Rückkehr am Ziel erfahren die Radler dann auch die Teilnehmerzahl ihres Ortes und werden mit einer kleinen Erfrischung empfangen.

Weitere teilnehmende Städte an den „Warm-Up-Veranstaltungen“ sind in diesem Jahr neben Bad Wurzach Biberach, Bad Buchau, Bad Schussenried, Ochsenhausen und Ravensburg.

Bei den Strecken gibt es eine Änderung. Es gibt zwei Strecken, eine für Tourenradler (33 km) .Vom Start am Brunnen Richtung Ziegelbach-Rohrbach-Weitprechts-Immenried-Arnach-zurück zum Start. Die Rennradler fahren 57 km und verlängern die obige Strecke um den Rohrsee herum, und im weiteren Verlauf dann über Übendorf bis Diepoldshofen und wieder zurück zum Start. Beide Touren werden von erfahrenen Radfahrern geführt.

Weitere/nähere Informationen zum „Warm-Up“ in Bad Wurzach:

  • Termin: Donnerstag, 14.06.2018, 18:00 Uhr
  • Treffpunkt: ab 17:30 Uhr, Start ist beim Rathausbrunnen Bad Wurzach (Kreuzung Marktstrasse/Schlossstrasse)
  • Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos (die Stadt erhält sogar pro Teilnehmer von der Volksbank einen Spendenbeitrag von 10 Euro)
  • Anmeldung: Ist nicht erforderlich, einfach am 14.06. mit dem Rad rechtzeitig zum Startpunkt am Rathausbrunnen kommen
  • Weitere Infos finden Sie unter www.tourdebarock.de/warmup

Text und Bild: Stadt Bad Wurzach

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Team des Bauhofs ist wieder vollständig

    Das Team des Bauhofs ist wieder vollständig
    [Bad Wurzach] Seit 1. Juni hat Frank Lott aus Kisslegg die Aufgabe als Leiter des städtischen Baubetriebshofs übernommen und schließt damit eine seit Februar bestehende Lücke im Team. Der gelernte Maurer und Bautechniker, der zuletzt beim Baubetriebshof Weingarten als Sachgebietsleiter tätig war, freut sich auf die Zusammenarbeit im Bauhof und die Herausforderungen in der Flächengemeinde Bad Wurzach.
  • Öfter mal zur Sense greifen – Sensenmäh-Kurs des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried

    Öfter mal zur Sense greifen –  Sensenmäh-Kurs des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried
    [Bad Wurzach] Für alle, die das Mähen mit der Sense von Grund auf erlernen möchten, bietet sich am 7. Juli im Kreuzthal/Eisenbach die Gelegenheit in einem Sensenmäh-Kurs unter der Leitung von Heiner Miller und Joe Sieber (Sensenmähverein Deutschland) die Handhabung des traditionellen Mähwerkzeugs in Theorie und Praxis kennenzulernen.
  • Erstaunliche Fähigkeiten der Tier- und Pflanzenwelt im Wurzacher Ried

    Erstaunliche Fähigkeiten der Tier- und Pflanzenwelt im Wurzacher Ried
    [Bad Wurzach] Bei dieser neuen Führung durchs Wurzacher Ried, kommenden Sonntag, 17. Juni um 10 Uhr, stehen Tiere und Pflanzen im Vordergrund, die äußerst trickreiche Strategien entwickelt haben um zu überleben.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen