Noch Bewerberinnen zur (Jugend-)Schöffen-wahl gesucht

16.04.2018

[Bad Wurzach] Wie bereits vor einigen Wochen berichtet, werden im ersten Halbjahr 2018 bundesweit wieder Schöffen und Jugendschöffen für die nächste Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden aus der Gemeinde insgesamt 10 Frauen und Männer, die am Amtsgericht Leutkirch bzw. Landgericht Ravensburg als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen das Schöffenamt ausüben wollen. Darüber hinaus werden je vier Frauen und Männer als Bewerber für das Amt des „Jugendschöffen“ benötigt.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen in der Gemeinde wohnen und am 1.1.2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. 

Interessenten können sich für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) bzw. für das Jugendschöffenamt bis zum 4. Mai bewerben bei der Stadt Bad Wurzach, Marktstraße 16, 88410 Bad Wurzach, Herrn Tapper, (Tel.: 07564/302-104, E-Mail: mrtntpprbd-wrzchd). Gesucht werden insbesondere noch Bewerberinnen für das Jugendschöffenamt.

Weitere Informationen rund um die Schöffenwahl und die Möglichkeit zum Download des Bewerbungsformulars finden Sie auf der städtischen Homepage www.bad-wurzach.de unter dem Stichwort „Schöffenwahl 2018.


Text: Stadt Bad Wurzach
Bild: Pixabay

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser

    Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser
    [Bad Wurzach] „Faszination des Alltäglichen – Eine Annäherung“ lautet der Titel der Fotoausstellung von Ulrich Gresser, die mit einer Vernissage am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, in der Galerie im Amtshaus in Bad Wurzach eröffnet wird.
  • Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme

    Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme
    [Bad Wurzach] Am Montag, den 10. September 2018, um 19.30 Uhr lädt das Naturschutzzentrum zu einem Vortrag mit anschließendem Film über das Wurzacher Ried ein. In dem einführenden Vortrag stellt Franz Renner, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums für Umweltbildung, das Wurzacher Ried, eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg, vor.
  • eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz

    eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz
    [Ravensburg] Auch auf den beiden Städteschnellbus-Linien 7394 (Ravensburg – Konstanz) und 7373 (Friedrichshafen – Konstanz) kann nun vollumfänglich die eCard genutzt werden. Die Einbindung der eCard in den Haustarif der DB ZugBus GmbH (RAB) gilt ab sofort. Inhaber einer eCard kommen damit nun bis zur Endhaltestelle in Konstanz in den Genuss der einfachen, papier- und bargeldlosen sowie rabattierten eCard-Nutzung.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen