Lindauer Bodensee wird Genussort

11.03.2018

[Lindau] Der "Lindauer Bodensee", ein Zusammenschluss der Orte Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn und Bodolz, zählt zu den 46 ausgezeichneten Genussorten, die in der ersten Runde unter rund 150 Bewerbungen ausgewählt wurden. 

Der Wettbewerb, den Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ausgelobt hatte, soll die besonderen kulinarischen Schätze Bayerns hervorheben. Von der unabhängigen Jury mit Vertretern aus Gastronomie, Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Kirche, Verbraucherschutz und Medien wurden unter anderem die Zusammenarbeit von Erzeugern, regionaler Gastronomie und Institutionen, bzw. kommunalen Trägern sowie die Kultur- und Naturlandschaft rund um den Genussort bewertet. 

Dass der regionale Genuss am Lindauer Bodensee einen erheblichen Stellenwert hat, zeigen nicht nur die teils über mehrere Generationen geführten Erzeugerbetriebe und Manufakturen. Zahlreiche Genussfeste wie die Apfelwochen, der Genussherbst oder das Winzer-Festival „Komm und See“ sind inzwischen nicht weg zu denkende Veranstaltungen, die das kulturelle Leben am Lindauer Bodensee prägen. Die besondere Vielfalt, die sich am Lindauer Bodensee genießen lässt, ist dabei bemerkenswert: frischer Fisch, feine Weine und Obst, das auch zu Edelbränden, Marmeladen, Saft und Most verarbeitet wird – und all das mit Seeblick und Alpenpanorama.

Marika Kasper von der Tourist-Information Wasserburg und Laura Brombeis vom Regionalen Tourismusmanagement des Landkreises Lindau waren am 5. März 2018 zur Prämierungsfeier in München und nahmen die Auszeichnung von Landwirtschaftsminister Brunner entgegen, der die „gelungene Kombination aus regionalen Spezialitäten, handwerklicher Herstellung und gelebtem Genuss“ lobte. Mit der Auszeichnung „ist es nun amtlich, bei Ihnen ist der Genuss zu Hause“, so der Minister. Aus dem Landkreis Lindau wurde neben dem Lindauer Bodensee auch die Gemeinde Weiler im Allgäu als Genussort ausgezeichnet.

Die 100 Genussorte Bayern sind eingebunden in die „Premiumstrategie für Lebensmittel“ des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG). Passend zum 100-jährigen Bestehen des Freistaats Bayern sollen im Rahmen des Wettbewerbs insgesamt 100 Genussorte prämiert und damit das Augenmerk der Verbraucher gezielt auf diese regionalen Besonderheiten und Köstlichkeiten gelenkt und deren Wertschätzung gefördert werden. Die Gewinner der bereits abgeschlossenen zweiten Bewerbungsrunde werden voraussichtlich im Mai bekanntgegeben. Zum Ende des Jahres wird ein kulinarischer Genussführer veröffentlicht, der dazu einlädt, die Genussorte persönlich zu erleben.


Text: Landratsamt Lindau
Bilder: Baumgart/StMELF / Martin Schmitz/Ganz-Muenchen

Genussorte Schwaben: Staatsminister Helmut Brunner und MdL Dr. Leopold Herz (1.v.r.) mit Vertretern der Genussorte Bad Hindelang, Lindauer Bodensee, Markt Wertach und Weiler im Allgäu © Baumgart/StMELF  
Genussorte Schwaben: Staatsminister Helmut Brunner und MdL Dr. Leopold Herz (1.v.r.) mit Vertretern der Genussorte Bad Hindelang, Lindauer Bodensee, Markt Wertach und Weiler im Allgäu
© Baumgart/StMELF
Staatsminister  Helmut Brunner mit Laura Brombeis (Regionales Tourismusmanagement Landkreis Lindau (Bodensee) als Vertreterin des Lindauer Bodensees © Baumgart/StMELF 
Staatsminister Helmut Brunner mit Laura Brombeis (Regionales Tourismusmanagement Landkreis Lindau (Bodensee) als Vertreterin des Lindauer Bodensees
© Baumgart/StMELF
Laura Brombeis (Regionales Tourismusmanagement Landkreis Lindau (Bodensee) und Marika Kasper (Tourist-Information Wasserburg) als Vertreter des Lindauer Bodensees © Martin Schmitz/Ganz-Muenchen 
Laura Brombeis (Regionales Tourismusmanagement Landkreis Lindau (Bodensee) und Marika Kasper (Tourist-Information Wasserburg) als Vertreter des Lindauer Bodensees
© Martin Schmitz/Ganz-Muenchen
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Landkreis Lindau (Bodensee) richtet Solarpotentialkataster ein

    Landkreis Lindau (Bodensee) richtet Solarpotentialkataster ein
    [Lindau] Die Sonne liefert im Landkreis Lindau den größten Anteil erneuerbarer Energien. Insgesamt könnte im Landkreis das 1,3- fache des derzeit benötigten Stroms regenerativ erzeugt werden. Doch noch immer werden viele Hausdächer nicht für die Energieerzeugung durch die Sonne genutzt.
  • Landrat Elmar Stegmann begrüßt drei neue Auszubildende

    Landrat Elmar Stegmann begrüßt drei neue Auszubildende
    [Lindau] – Am 3. September haben Ylenia Antal aus Primisweiler, Jeannine Koros aus Lindenberg und Jasmin Wegscheider aus Wasserburg ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten beim Landratsamt Lindau begonnen.
  • Manöverbekanntmachung

    Manöverbekanntmachung
    [Lindau] Im Zeitraum vom 14. September 2018 bis 28. September 2018 findet unter anderem im Landkreis Lindau (Bodensee) eine Übung der Bundeswehr unter Beteiligung multinationaler Kräfte statt.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen