Landratsamt verbietet Wasserentnahmen

05.08.2018

[Isny] Durch die anhaltende Trockenheit führen viele Bäche und Flüsse im Landkreis Ravensburg derzeit nur noch wenig Wasser. Durch die niedrigen Wasserstände wird die Gewässerökologie beeinträchtigt, Fische, Kleinlebewesen und Wasserpflanzen leiden zudem unter ansteigenden Gewässertemperaturen.

Um eine weitere Verschärfung der Situation zu verhindern, hat das Landratsamt Ravensburg nun vorerst bis 14. August die Entnahme von Wasser aus Seen und Flüssen verboten.

Schon seit Wochen sinken die Pegelstände aufgrund der hochsommerlichen Wetterlage; in vielen Gewässern hat der Wasserpegel mittlerweile kritische Ausmaße erreicht. Betroffen sind nicht nur größere Gewässer, sondern vor allem auch die kleineren Bäche. 

Durch den geringen Zufluss aus Flüssen und Bächen kommt es gerade in Weihern und Seen zudem zu extremen Erwärmungen. Trocknen Wasserläufe aus, wären enorme ökologische Schäden die Folge Das Landratsamt Ravensburg beschränkt deshalb per Verfügung ab sofort den so genannten wasserrechtlichen Gemeingebrauch. 

Das bedeutet, dass es ab sofort verboten ist, Wasser zu eigenen Zwecken aus einem Bach oder See zu entnehmen, schreibt dazu das Landratsamt in seiner Pressemitteilung. Betroffen davon sind auch diejenigen Personen und Firmen, die bislang eine behördliche Erlaubnis hatten, Wasser aus einem oberirdischen Gewässer zu entnehmen, um beispielsweise Felder zu bewässern. 

Die Kreisbehörde legt Wert darauf, dass dieses Verbot auch dann gilt, wenn an den jeweiligen Entnahmestellen noch vermeintlich ausreichend Wasser vorhanden ist. Die Allgemeinverfügung untersagt Entnahmen zunächst für zwei Wochen bis zum 14.08.2018.

Bleibt es darüber hinaus weiterhin so trocken, wird die Verfügung verlängert, so das Landratsamt, das zugleich darauf hinweist, dass Zuwiderhandlungen mit Bußgeldern bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

Zu lesen ist die Allgemeinverfügung auf der Homepage des Landratsamtes (www.landkreis-ravensburg.de) unter der Rubrik öffentliche Bekanntmachungen.

Weitere Nachrichten aus Isny und den Ortschaften finden Sie hier >>>.


Text: Stadtverwaltung Isny
Bild: Pixabay

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wanderkarte Isny Argenbühl neu aufgelegt

    Wanderkarte Isny Argenbühl neu aufgelegt
    [Isny/Argenbühl] Die Wanderkarte Isny Argenbühl ist druckfrisch erschienen. Komplett aktualisiert informiert die topografische Karte im Maßstab 1:25.000 über das ausgeschilderte Wanderwegenetz, gibt Tourenempfehlungen und Hinweise zu ergänzenden Angeboten. Erhältlich ist das Druckwerk ab sofort im Isnyer Buchhandel sowie den Tourist-Informationen und Ortsverwaltungen in Isny und Argenbühl.
  • An EVS 2018 teilnehmen

    An EVS 2018 teilnehmen
    [Isny] Noch bis Mitte September 2018 können sich interessierte Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 anmelden. Die EVS ist die größte freiwillige Haushaltserhebung der amtlichen Statistik und findet nur alle fünf Jahre statt.
  • Kräuterwanderung im Kreuzthal

    Kräuterwanderung im Kreuzthal
    [Isny] Gegen alles ist ein Kraut gewachsen – Doch welches Kraut hilft wogegen? Wo finde ich das richtige Kraut? Und wie verarbeite ich es am besten? Die zertifizierte Wild-kräuterführerin Sonja Raiser-Stehr zeigt am Sonntag, 19. August 2018, auf der Wanderung im Kreuzthal die Plätze, an denen Arnika, Zinnkraut oder Frauenmantel wachsen und erläutert deren Verwendung für Suppen, Salate, Tee oder Liköre.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen