Karstadt unter neuer Führung

05.04.2018

[Memmingen] Sabrina Stark übergibt nach dreijähriger Tätigkeit in Memmingen das gut aufgestellte Haus an Thomas Przybylski. Stark tauscht mit Przybylski den Posten und wechselt zum Warenhaus in Singen.

Der künftige Filialgeschäftsführer leitet derzeit noch das Karstadt Warenhaus in Singen. Przybylski kann auf eine langjährige Karriere im Einzelhandel zurückblicken. Seit 1990 ist er im Handel beschäftigt und war beispielsweise schon für Hertie oder Bauhaus in leitender Funktion tätig. Aktuell ist er in Memmingen, um den Standort etwas kennenzulernen und sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen. Danach wird er Stark in Singen einarbeiten. Oberbürgermeister Manfred Schilder nutze die Gelegenheit und hieß den neuen Leiter nun in Memmingen willkommen.

Sabrina Stark hinterlässt ein „gut aufgestelltes Haus“. Stark betont, dass Karstadt zu Memmingen stehe und weitere Investitionen geplant seien.

Als Geschenk erhielt Przybylski das „Memmingen-Buch“, um sich mit der schönen Stadt vertraut zu machen.


Text und Bild: Stadt Memmingen

Memmingens Wirtschaftsförderer Michael Haider, die scheidende Karstadtfilialgeschäftsführerin Sabrina Stark und Thomas Przybylski, der ab Mitte April Karstadt in Memmingen leiten wird mit der Beauftragten für Stadtmarketing Alexandra Störl und Oberbürgermeister Manfred Schilder. Schilder hieß den neuen Leiter in seinem Amtszimmer herzlich in Memmingen willkommen (von links).
Memmingens Wirtschaftsförderer Michael Haider, die scheidende Karstadtfilialgeschäftsführerin Sabrina Stark und Thomas Przybylski, der ab Mitte April Karstadt in Memmingen leiten wird mit der Beauftragten für Stadtmarketing Alexandra Störl und Oberbürgermeister Manfred Schilder. Schilder hieß den neuen Leiter in seinem Amtszimmer herzlich in Memmingen willkommen (von links).
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 160 neue Azubis in Memmingen: NGG fordert bessere Job-Perspektiven

    160 neue Azubis in Memmingen: NGG fordert bessere Job-Perspektiven
    [Memmingen] Ausbildungsvertrag in der Hand, aber was kommt danach? In Memmingen können sich derzeit rund 160 Neu-Azubis über eine Lehrstelle freuen. So viele versorgte Bewerber zählte die Arbeitsagentur zum Start des Ausbildungsjahres. Damit die Karriere auch nach der Abschlussprüfung weitergeht, fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nun bessere Job-Perspektiven für Berufseinsteiger. Eine große Hürde nach der Ausbildung, so die NGG, ist jedoch der Trend zum Job auf Zeit – zur Befristung.
  • Fahrradständer am P+M Platz an der A7

    Fahrradständer am P+M Platz an der A7
    [Memmingen] Die Stadt Memmingen hat am Park + Mitfahrplatz an der Autobahnauffahrt Memmingen-Süd zwei Fahrradständer installiert. Dort können in Zukunft Räder von Pendlern sicher abgestellt werden.
  • Klinikum Memmingen - Räumliche Verbesserung fällt jetzt noch größer aus

    Klinikum Memmingen - Räumliche Verbesserung fällt jetzt noch größer aus
    [Memmingen] Am Klinikum Memmingen stehen die nächsten Baumaßnahmen bevor: Der zweite Bauabschnitt beinhaltet unter anderem die komplette Erneuerung des Operationsbereiches, eine Erweiterung des Herzkatheter-Messplatzes, die Erweiterung des Schockraums mit integriertem CT sowie eine Verbesserung der beengten und in die Jahre gekommenen Eingangssituation. Für diese Maßnahmen erhält das Krankenhaus an der Memminger Bismarckstraße vom Freistaat Bayern jetzt fast zwölf Millionen Euro mehr als ursprünglich genehmigt.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen