Halbzeit im Lutherjahr – Isnyer Stadtführung ist Gästemagnet

25.07.2017

[Isny] Die Stadtführung als Schauspiel „Von Recht- und Wüstgläubigen – das Leben in Isny zur Reformationszeit“ wird seit Mai an fünf historischen Orten der Isnyer Stadtgeschichte aufgeführt und ist wahrer Anziehungspunkt für Gäste. 

Eindrücklich zeigen 17 Laien-Schauspieler unter Anleitung der Regisseurin Ute Dittmar in fünf Szenen das Ringen von Klerus und Bürgerschaft um Wahrheit, Macht, Moral und Recht vor 500 Jahren. Möglichkeit zur Teilnahme besteht noch bis Oktober.

Das Besondere der Führung sind neben den fünf authentischen Aufführungsplätzen auch die originalgetreuen Kostüme, die die Teilnehmer der Stadtführung mit zurück in die Jahre 1523 bis 1535 nehmen. Von Ort zu Ort begleitet die Gäste Flötist Johannes Rahn mit der Musik von Michael Praetorius (1571 bis 1621). Der Theaterstoff bedient sich historischer Quellen aus dem Isnyer Stadtarchiv, die Hartmut Helber, Geschichtsexperte und Heimatforscher, als Drehbuch konzipierte.

Schauspiel in fünf Akten

Eine Idee vom inneren Zustand der katholischen Kirche gibt der Dialog zwischen einer Mutter ohne Trauschein und einer Patrizierin in der Ölbergkapelle im Mai 1523. Im Historischen Sitzungssaal des Rathauses erhalten die Zuschauer Einblick in eine Ratssitzung vom März 1529, in der Nikolaikirche werden sie Zeuge einer lebhaften Diskussion über die erstmalige Ausgabe des Abendmahls in Gestalt von Brot und Wein bei der Ostermesse 1525. Die Empfangshalle im Rathaus ist Schauplatz des Ringens im Herbst 1525 zwischen Abt und Bürgermeister um die Besetzung der Stadtpfarrerstelle. Die enge Beziehung zwischen Wohlstand, Bildung und religiösem Verständnis beleuchtet die Szene in der gotischen Halle des Paul-Fagius-Hauses aus dem Jahre 1534.

Das gesamte Reformationsprogramm in Isny zum Gedenk- und Jubiläumsjahr ist bei der Isny Marketing GmbH als Faltblatt erhältlich und auf der www.isny.de/luther2017 abrufbar.

Stadtführung als Schauspiel „Von Recht- und Wüstgläubigen – das Leben in Isny zur Reformationszeit

Termine: Samstag, 05. August, 03. September und 07. Oktober, 10 Uhr und 12 Uhr

Kosten: 15 Euro p. Person, ermäßigt 13 Euro p. Person, Kinder bis 17 Jahre: 8 Euro pro Person, ermäßigt 6 Euro pro Person

Vorverkauf: Am Tag der Führung von 9.30 Uhr bis 10 Uhr für beide Führungen am hinteren Portal der Nikolaikirche

Treffpunkt: Hinteres Portal der Nikolaikirche

Text: Isny Marketing GmbH
Fotos: Ernst Fesseler.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 04.09.2018 Gemeinderatssitzung am 10. September 2018

    Gemeinderatssitzung am 10. September 2018
    [Isny] Tagesordnung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am Montag, 10. September 2018, ca. 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.
  • 02.09.2018 Hans-Guldin-Straße zum Spitalhofweg gesperrt

    Hans-Guldin-Straße zum Spitalhofweg gesperrt
    [Isny] Die Grundschule und die Förderschule sind während der Bauarbeiten im Schulzentrum für etwa vier Jahre in Siloah untergebracht.
  • 29.08.2018 Zipfel-Glück

    Zipfel-Glück
    [Isny] Das Allgäu liegt in Baden-Württemberg – jedenfalls zum Teil. Die ehemals freie Reichsstadt Isny ist wie eine Insel von Bayern umringt. Auf den Spuren einer ulkigen Geschichte, aus der ein ganz eigenes Lebensgefühl entstand.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden

MoDiMiDoFrSaSo






1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30




Werbung

 
 
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen