Caritas und Stadtjugendamt führen Beratungsstelle MIG gemeinsam weiter

08.05.2018

[Memmingen] Das MIG, die gemeinsame Beratungsstelle für Migranten in der Münchner Straße, bleibt ein fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Memmingen. Als Pilotprojekt der Migrations- und Integrationshilfen im Rahmen eines "Joint Ventures" 2010 begonnen, zeigte sich schnell ein großer Bedarf an Hilfen dieser Art, so dass bereits 2013 eine räumliche Erweiterung der Beratungsstelle erfolgte. 

Beide Kooperationspartner, der Caritas Migrationsdienst der Diözese Augsburg und das Stadtjugendamt Memmingen mit seinem Integrationsprojekt MIR, betonen ausdrücklich die seit nunmehr über sieben Jahre währende gute Zusammenarbeit in der Begleitung von Menschen mit Migrationshintergrund. "Für uns war es daher nur folgerichtig, die gemeinsam geführte Beratungsstelle im Osten der Stadt weiterzuführen", stellt Oberbürgermeister Manfred Schilder fest. "Gerade im Zusammenhang mit dem Projekt Soziale Stadt bin ich gespannt auf die weitere Entwicklung", kündigt das Stadtoberhaupt an. 

Über die Fortführung der gemeinsamen Beratungsstelle von Caritas und Stadt  freuen sich besonders die dortigen Ansprechpartner Jurij Borodkin und Bridget Juma. "Wir haben zwar formal unterschiedliche Zuständigkeiten, was das Alter der Hilfesuchenden anbelangt", erklärt Jurij Borodkin vom Integrationsprojekt MIR, "doch das Leben nimmt nicht immer Rücksicht auf formale Zuständigkeiten." Dazu erläutert Bridget Juma, Beraterin der Caritas für erwachsene Migranten, dass es "in der Beratung von Familien sehr hilfreich ist, die Perspektiven und Möglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Eltern zu verschränken und damit ein stimmiges Familienkonzept zu erarbeiten."

Das umfangreiche Beratungs- und Hilfeangebot des MIG in der Münchner Straße 38/40 in Memmingen richtet sich an Menschen mit Migrationshintergrund und bietet neben der Sozialberatung auch Kurse zur Elternbildung, Freizeitangebote für Familien wie auch Spiel- und Bastelangebote für Kinder und Jugendliche an. Die Beratungszeiten sind: Montag 14-16 Uhr, Mittwoch 10-12 Uhr (nur MIR), Dienstag 10-13 Uhr und 14-16 Uhr (nur Caritas), Donnerstag 10-13 Uhr (nur Caritas) sowie nach Vereinbarung unter Telefon 08331/8338833.

Text und Bild: Stadt Memmingen

Das MIG, die gemeinsame Beratungsstelle für Migranten in der Münchner Straße 38/40, bleibt ein fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Memmingen. (Foto: Jugendamt Memmingen) 
Das MIG, die gemeinsame Beratungsstelle für Migranten in der Münchner Straße 38/40, bleibt ein fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Memmingen. (Foto: Jugendamt Memmingen)
Bridget Juma (li.) und Jurij Borodkin sind die Ansprechpartner in der Beratungsstelle. (Foto: Jugendamt Memmingen) 
Bridget Juma (li.) und Jurij Borodkin sind die Ansprechpartner in der Beratungsstelle. (Foto: Jugendamt Memmingen)
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet langjährige Beschäftigte

    Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet langjährige Beschäftigte
    [Memmingen] Seinen herzlichen Dank für alles, was sie für die Stadt Memmingen bisher geleistet haben, sprach Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einer Feierstunde im Rathaus 20 langjährigen Beschäftigten aus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden von ihm in die Freistellungsphase der Altersteilzeit oder in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Rathauschef wünschte ihnen viel Spaß bei allem, wofür sie bisher keine Zeit hatten.
  • Erste Waldkindergartengruppe Memmingens eröffnet

    Erste Waldkindergartengruppe Memmingens eröffnet
    [Memmingen] Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Waldgruppe des Eisenburger Kindergartens die offizielle Einweihung mit anschließendem Tag der offenen Tür. Die drei Bürgermeister der Stadt Memmingen kamen zu dem Stelldichein im Wald und brachten Geschenke für die 14 Mädchen und Buben mit.
  • Neue Bänke für die Innenstadt

    Neue Bänke für die Innenstadt
    [Memmingen] Auf Antrag des Behindertenbeirats hat die Stadt Memmingen in der Innenstadt neue Bänke aufstellen lassen. „Der Wunsch nach mehr geeigneten Sitzgelegenheiten war auffällig oft gefallen, als wir bei einer Informationsveranstaltung nach den Anliegen der Memminger Bürger gefragt haben“, berichtet Stadträtin Verena Gotzes.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen