Großkunde Silamas sorgt für den größten Auftrag in der Goldhofer-Unternehmensgeschichte

26.04.2018

[Memmingen] Seit vielen Jahren ist die Silamas Group aus Samuthprakan, Thailand, ein Aushängeschild für den erfolgreichen Einsatz von Goldhofer-Modulen auf dem Kontinent. Nun wird das bereits vorhandene Fahrzeugkontingent seit Januar 2018 noch einmal mächtig aufgestockt.

Hocherfreut zeigt sich denn auch Jean-Philippe Martin, Sales Manager Asien bei Goldhofer, über die neue Rekordorder aus Fernost: „Silamas hat über 150 THP/SL-L Achslinien bestellt, die wir gerade mit Hochdruck fertigen, um eine termingerechte Auslieferung zu gewährleisten. Dieser in der Goldhofer-Geschichte einmalige Großauftrag ist ein Riesenkompliment für unsere Produkte! Insgesamt verfügt Silamas dann über 550 Goldhofer-Achslinien in seinem Fuhrpark.“

Laut Silamas-Geschäftsführer Chompoo Glinpu liegen die Hauptgründe für die Aufstockung des eigenen Fuhrparks vor allem in der guten Marktlage sowie in den neuen Auflagen der thailändischen Straßenverkehrsordnung begründet. Künftig wird hier die maximal erlaubte Anzahl an Achslinien pro Transport reduziert. Um den Schwerlasttransportbedarf seiner Kunden trotzdem flächendeckend bedienen zu können, wird Silamas daher in Zukunft die Transportlasten auf mehrere Fahrzeuge verteilen. Glinpu: „Mit Goldhofer verbindet uns eine seit vielen Jahren erfolgreiche Partnerschaft. Die Module haben ihre Zuverlässigkeit bereits bei unzähligen Transporteinsätzen mehr als bewiesen. Gerade die THP/SL-L bringen optimale Eigenschaften für Straßentransporte mit und werden uns dank ihres optimalen Nutzlast-Achslast-Verhältnisses bei der Einhaltung der neuen Regularien bestens unterstützen.“


Text: Jensen Media
Bild: Goldhofer

Silamas unterwegs mit 2x16 Achslinien THP/SL und der High Girder Bridge »Faktor 5«.
Silamas unterwegs mit 2x16 Achslinien THP/SL und der High Girder Bridge »Faktor 5«.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

    Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende
    [Memmingen] Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.
  • U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus

    U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus
    [Memmingen] Mit einem kleinen Teilnehmerfeld von nur vier Mannschaften fand am Samstag die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U12 Jugend in Rosenheim statt. Amendingen musste krankheitsbedingt auf Maya Schütterle verzichten und konnte damit nur in Unterzahl antreten.
  • Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb

    Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb
    [Memmingen] Der ECDC Memmingen hat das wichtige Spiel gegen die Selber Wölfe mit 4:0 für sich entschieden. Vor über 1900 Zuschauern siegten die Memminger verdient und eroberten sich damit den 5. Rang in der Tabelle zurück. In der nächsten Woche starten dann bereits die Play-Offs gegen die Teams der Oberliga-Nord.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen