Entspannt mit dem Bus zur Allgäuer Festwoche

26.07.2018

[Kempten] Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen Besucher auch in diesem Jahr wieder sicher und vor allem günstig zur Allgäuer Festwoche und zurück.

Die Kombikarte: Ohne langes Anstehen direkt vom Bus rein ins Festwochen-Vergnügen

Mit der praktischen Kombikarte können sich Festwochen-Besucher je nach Tarifzone viel Geld sparen. Die Kombikarte umfasst den Tageseintritt zur Messe und gilt zugleich als Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus. Mit dem günstigen Ticket kommen Besucher direkt vor die Tore der Festwoche und ohne langes Anstehen auf das Gelände. Nachtschwärmer dürfen sich freuen: Die Kombikarte gilt auch in den Nachtbussen.


Im Bereich Kempten / nördliches Oberallgäu kostet die Kombikarte 11,50 Euro pro Person. Eigene Kinder bis 12 Jahre fahren kostenlos mit. Als Familienkarte für zwei Erwachsene und eigene Kinder bis 17 Jahre kostet die Kombikarte nur 23 Euro für Bus und Eintritt. Die Kombikarte ist in allen Linienbussen der mona Verkehrsbetriebe in Kempten und dem nördlichen Landkreis Oberallgäu gültig und nur beim Busfahrer erhältlich.

Eigene Karte für das südliche Oberallgäu 


Für alle Festwochenbesucher aus dem südlichen Oberallgäu gibt es eine eigene Kombikarte. Sie gilt an einem Tag für die Nutzung aller Züge (2. Klasse, nicht IC-Züge) und Busse im Raum Oberallgäu / Kempten und zum einmaligen Besuch der Allgäuer Festwoche. Die Sonderfahrkarte ist in allen Bussen und Verkaufsstellen der Verkehrsgemeinschaft Oberallgäu, bei den Verkaufsstellen der Bahnen in Oberstdorf und Oberstaufen, in den Bahnhofsbuchhandlungen in Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf sowie bei den Gästeinformationen in Fischen und Blaichach erhältlich. Eine Einzelkarte kostet 17,00 Euro. 

Infos zu den Nacht- und Pendelbussen


Um die Besucher zur Festwoche und anschließend wieder sicher nach Hause zu bringen, sind auf vielen Linien bis spätabends Pendel- und Nachtbusse unterwegs. Die Nachtbusse starten um 22.15 Uhr, 23.15 Uhr, 0.15 Uhr und 0.45 Uhr beim Ausgang Ost an der ZUM und verkehren auf zehn Linien in Kemptens Stadtteile und Umlandgemeinden.
Die Pendelbusse fahren von den P+R-Parkplätzen an der Artilleriekaserne, am Eisstadion und an der Hochschule mehrmals täglich direkt zum Festwochengelände und wieder zurück.

Für Besucher, die mit dem Zug angereist sind und zurück zum Bahnhof wollen, verkehrt zusätzlich ein Bus um 18.20 Uhr, 19.20 Uhr, 20.20 Uhr, 21.20 Uhr, 22.00 Uhr, 22.30 Uhr und 23.00 Uhr ab der Haltestelle A3 (ZUM) über die Hochschule zum Hauptbahnhof und in die Kotterner Straße.


Weitere Infos zu den Kombikarten-Angeboten und zu den Nacht- und Pendelbussen gibt es unter www.mona-allgaeu.de, im mona Kundencenter an der ZUM oder gebührenfrei unter Telefon 0800 115 46 00.


Text und Bild: mona GmbH

Entspannt mit dem Bus zur Allgäuer Festwoche
Entspannt mit dem Bus zur Allgäuer Festwoche
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Was passiert bei einer Wirbelkanalverengung (Spinalkanalstenose)?

    Was passiert bei einer Wirbelkanalverengung (Spinalkanalstenose)?
    [Kempten] Der Kemptener Wirbelsäulenspezialist Dr. med. Baschar Al-Khalaf spricht bei seinem nächsten Infoabend zur Rückengesundheit am 3. September um 18.30 Uhr zum Thema Wirbelkanalverengung (Spinalstenose). Dabei werden die neuesten Erkenntnisse bei der Diagnostik und Therapie im Fokus stehen.
  • Ferienspaß vom Feinsten im Golfpark Lenzfried

    Ferienspaß vom Feinsten im Golfpark Lenzfried
    [Kempten] Die bayerischen Schulferien haben begonnen, die Hitzewelle hält an und viele Urlauber sowie Allgäuer sind auf der Suche nach spannenden Freizeitaktitiväten an der frischen Luft. Ein beliebter Treffpunkt: Der Golfpark Lenzfried in Kempten. Dort können Golfprofis, Anfänger und alle, die den beliebten Sport einmal ausprobieren möchten, auf neun Löchern nach Herzenslust spielen und dabei die malerische Kulisse mit Blick über ganz Kempten, die Allgäuer und Schweizer sowie das Kleinwalsertal bis zur Zugspitze genießen.
  • Hüttenurlaub per Mausklick: Online-Buchungs-Portal bringt Gastgeber, Wanderer und Bergsteiger zusammen

    Hüttenurlaub per Mausklick: Online-Buchungs-Portal bringt Gastgeber, Wanderer und Bergsteiger zusammen
    [Waltenhofen] Das „Schlaf-Fass“ auf der „Bernhardseck Hütte“ ist ein Naturerlebnis, die Historie des „Störhauses“ auf dem sagenumwobenen Untersberg geheimnisvoll, die „Alpenrosenhütte“ im Naturpark Zillertaler Alpen begeistert Bergfexe und Familien.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen