Einschränkungen und Hinweise zum Heilig-Blut-Fest

05.07.2018

[Bad Wurzach] Für die Prozession beim Heilig-Blut-Fest am Freitag, 13. Juli, werden die Innenstadt und die Ortsrandstraße III Richtung Aitrach/ Memmingen wie in den vergangenen Jahren vormittags für den Verkehr gesperrt.

Mit dem Auto kann deshalb insbesondere die Innenstadt zwischen ungefähr 5 und 12 Uhr nicht befahren werden. Bewohner, die ihr Fahrzeug in dieser Zeit benötigen, werden gebeten, dieses rechtzeitig vor der Sperrung außerhalb der Innenstadt abzustellen. Die Ortsrandstraße III ist von etwa 8.30 bis 11 Uhr gesperrt. In dieser Zeit kann der Gottesberg nicht über die Ortsrandstraße III angefahren werden.

Die ganze Bevölkerung wird herzlich gebeten, sich an diesem kirchlichen Fest zu beteiligen und durch Schmücken der Häuser (Fahnen, Tücher, Birken, Blumen) für einen würdigen äußeren Rahmen zu sorgen. 

Verkaufsstände und Bewirtungen im Freien sind bis Freitag 6. Juli beim Rathaus, Zi. 1, Tel. 07564/302-114, E-Mail: diana.schlachter@bad-wurzach.de anzumelden. Die genauen Standorte werden zwischen Ortspolizei und den Betroffenen abgesprochen. Die Inhaber von Verkaufsständen am Heilig-Blut-Fest werden gleichzeitig gebeten, die Arbeit der Wallfahrtskommission mit einer Spende zu unterstützen. Die Stadtverwaltung weist außerdem darauf hin, dass Gaststätten am Heilig-Blut-Fest erst nach Ende der Prozession mit der Außenbewirtung beginnen dürfen. 

Stadtverwaltung, Bürgerbüro und die „Bad Wurzach Info“ haben am Blutfreitag geschlossen. Informationen und Prospektmaterial der „Bad Wurzach Info“ sind aber bei den Mitarbeitern des Naturschutzzentrums in der Sonderausstellung Moor Extrem erhältlich, die ganztags geöffnet ist. Außerdem hat am darauffolgenden Samstag, 14. Juli, das Bürgerbüro ebenfalls nicht geöffnet.


Text und Bild: Stadt Bad Wurzach

Einschränkungen und Hinweise zum Heilig-Blut-Fest
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser

    Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser
    [Bad Wurzach] „Faszination des Alltäglichen – Eine Annäherung“ lautet der Titel der Fotoausstellung von Ulrich Gresser, die mit einer Vernissage am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, in der Galerie im Amtshaus in Bad Wurzach eröffnet wird.
  • Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme

    Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme
    [Bad Wurzach] Am Montag, den 10. September 2018, um 19.30 Uhr lädt das Naturschutzzentrum zu einem Vortrag mit anschließendem Film über das Wurzacher Ried ein. In dem einführenden Vortrag stellt Franz Renner, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums für Umweltbildung, das Wurzacher Ried, eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg, vor.
  • eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz

    eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz
    [Ravensburg] Auch auf den beiden Städteschnellbus-Linien 7394 (Ravensburg – Konstanz) und 7373 (Friedrichshafen – Konstanz) kann nun vollumfänglich die eCard genutzt werden. Die Einbindung der eCard in den Haustarif der DB ZugBus GmbH (RAB) gilt ab sofort. Inhaber einer eCard kommen damit nun bis zur Endhaltestelle in Konstanz in den Genuss der einfachen, papier- und bargeldlosen sowie rabattierten eCard-Nutzung.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen