Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Mehmet Yildirim

23.01.2018

[Memmingen] Mehmet Yildirim erhielt jetzt für sein Lebenswerk das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern ausgehändigt. Oberbürgermeister Manfred Schilder dankte dem Geehrten im Rahmen einer Ehrungsfeier im Rathaus für sein langjähriges und großes Engagement. 

„Mehmet Yildirim hat sich als „Kümmerer“ der türkischen Staatsangehörigen in Memmingen einen Namen gemacht. Er sorgte sich wie ein „Sozialarbeiter“ um deren Belange und den Fragen des täglichen Lebens“, so Schilder zu Beginn seiner Laudatio. Als Vorsitzender des Vereins der türkischen Arbeitnehmer betreut er seit 1975 seine Landsleute. Besonders bei ausländerrechtlichen Problemen stand er im Ausländeramt den Ratsuchenden unterstützend zur Seite. 

Seit vielen Jahren gehört Yildirim der Memminger Europaunion an und war lange Zeit im Ausländerbeirat vertreten. Für die Amtsperiode ab 2007 wählte der Ausländerbeirat ihn als stellvertretender Vorsitzender. Zum Abschied aus dem Ausländerbeirat erhielt er im Dezember 2015 die Ehrenmitgliedschaft des Gremiums verliehen. 

„Sie waren maßgeblich beim Aufbau der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der türkischen Stadt Karatas und der Stadt Memmingen beteiligt“, betonte der Rathauschef in seiner Rede. Die daraus entstandenen freundschaftlichen Wurzeln gehen auf das Jahr 1988 zurück. Damals wollte man der Stadt Karatas bei dem Bau eines „Kulturzentrum“ behilflich sein. Yildirim habe sich von Beginn an für das Vorhaben begeistert und zusammen mit den türkischen Landsleuten zum Erfolg der Aktion beigetragen. 

Mit städtischer Unterstützung und durch eine großzügige Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung sowie einer großen Spendenbereitschaft der Memminger Bürgerschaft sei es gelungen, das Gebäude zu errichten, so Schilder weiter. 

Die freundschaftlichen Beziehungen mit Karatas mündeten im Jahr 2009 in eine Städtepartnerschaft. Mehmet Yildirim hatte hierzu maßgeblich beigetragen und wurde zum „Karatas-Beauftragten“ der Stadt Memmingen ernannt.

Yildirim bedankte sich bei allen Unterstützern: „Ich werde diese Auszeichnung mit Stolz tragen und selbstverständlich weiter meine Hilfsbereitschaft anbieten“. Der Vorsitzender des Ausländerbeirats und Ausländerbeauftragte der Stadt, Commendatore Antonino Tortorici, bedankte sich für Yildirims Unterstützung und betonte, er sei glücklich, dass sein Freund eine so hohe Auszeichnung erhalten habe. 

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ist eine Anerkennung eines ehrenamtlichen Engagements für die Allgemeinheit. In der Regel kann man diese Ehrung für mindestens 15 Jahre hervorragende Verdienste im örtlichen Bereich erhalten. Oberbürgermeister Schilder überreichte stellvertretend für den Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer die Auszeichnung.


Text und Bild: Stadt Memmingen

Für seine große Hilfsbereitschaft zum Wohle der türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger erhält Mehmet Yildirim (rechts) das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern von Oberbürgermeister Manfred Schilder überreicht. Ehefrau Devlet Yildirim erhält einen Blumenstrauß.
Für seine große Hilfsbereitschaft zum Wohle der türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger erhält Mehmet Yildirim (rechts) das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern von Oberbürgermeister Manfred Schilder überreicht. Ehefrau Devlet Yildirim erhält einen Blumenstrauß.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

    Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende
    [Memmingen] Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.
  • U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus

    U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus
    [Memmingen] Mit einem kleinen Teilnehmerfeld von nur vier Mannschaften fand am Samstag die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U12 Jugend in Rosenheim statt. Amendingen musste krankheitsbedingt auf Maya Schütterle verzichten und konnte damit nur in Unterzahl antreten.
  • Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb

    Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb
    [Memmingen] Der ECDC Memmingen hat das wichtige Spiel gegen die Selber Wölfe mit 4:0 für sich entschieden. Vor über 1900 Zuschauern siegten die Memminger verdient und eroberten sich damit den 5. Rang in der Tabelle zurück. In der nächsten Woche starten dann bereits die Play-Offs gegen die Teams der Oberliga-Nord.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen