Doppelt ausgezeichnet: Goldhofer ist „Weltmarktführer Champion 2018“ und „Top Arbeitgeber“

21.03.2018

[Memmingen] Die Goldhofer Unternehmensgruppe konnte ihre Spitzenposition verteidigen und darf sich auch im Jahr 2018 als „Weltmarktführer Champion“ im Bereich „Schwerlast- und Spezialtransport-Fahrzeuge“ bezeichnen. Der von Wissenschaftlern der Universität St. Gallen und der Akademie Deutscher Weltmarktführer erstellte Weltmarktführerindex ist eine wichtige Auszeichnung, da bei der Titelvergabe besonders strenge Maßstäbe gelten.

„Wir sind bei den Kriterien strenger als andere Listen“, so Studienleiter Professor Christoph Müller von der HBM Unternehmerschule der Universität St. Gallen. „Von den rund 1.500 Hidden Champions im deutschsprachigen Raum, von denen in der einschlägigen Fachliteratur gern die Rede ist, sind bei uns 2018 gerade einmal 516 Unternehmen aufgeführt. Aus unserer Sicht verdienen nur sie wirklich den Titel ‚Weltmarktführer Champion‘ oder ‚Weltmarktführer Future Champions’“, so Müller weiter.

Im Weltmarktführerindex werden die jeweiligen Titel segmentspezifisch vergeben. Der Auswahlprozess erfolgt auf Basis einer eigens erstellten Datenbank, die mit objektiven Messwerten arbeitet. Müller: „Die formalen Anforderungen, die dabei an ‚Weltmarktführer Champions’ gestellt werden, sind anspruchsvoll und durchweg transparent. Unternehmen müssen mindestens auf drei von sechs Kontinenten präsent und gemessen an ihrem Jahresumsatz entweder die weltweite Nummer eins oder zwei sein. Sie müssen mindestens 50 Millionen Euro jährlich umsetzen, davon mindestens die Hälfte im Ausland.“

Rainer Auerbacher, Generalbevollmächtigter der Goldhofer-Unternehmensgruppe, zeigt sich hocherfreut über die erneute Auszeichnung: „Mit der Etablierung des neuen Geschäftsbereichs Airport Technologie und der Gründung der Goldhofer Inc. in den USA haben wir im vergangenen Geschäftsjahr die Weichen für weiteres Wachstum in der gesamten Unternehmensgruppe gestellt. Ich bin stolz, dass wir nach diesem besonders ereignisreichen Jahr wieder ganz oben stehen. Wir, das gesamte Management, bedanken uns in erster Linie bei unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die mit ihrem überdurchschnittlichen Engagement die hohe Qualität unserer Transportsysteme sicherstellen.“

Der konstante Erfolg des Memminger Traditionsunternehmens liegt zweifellos auch in der Zufriedenheit seiner Angestellten begründet, denn gerade erst durfte sich das Unternehmen über eine weitere Auszeichnung freuen: In einer Untersuchung des Magazins Focus und des Online-Bewertungsportals Kununu zum Thema Arbeitgeberzufriedenheit wertete das Marktforschungsinstitut Statista über 127.000 Arbeitgeber-Beurteilungen aus aktuellen Kununu-Daten sowie einer unabhängigen Online-Befragung und einer Umfrage unter Mitgliedern des Portals Xing aus. Goldhofer sicherte sich hier einen Platz unter den 1000 Top Arbeitgebern Deutschlands in der Kategorie „Die besten Arbeitgeber im Branchenranking“.


Text: Jensen Media
Bild: Firma Goldhofer

Doppelt ausgezeichnet: Goldhofer ist „Weltmarktführer Champion 2018“ und „Top Arbeitgeber“
Doppelt ausgezeichnet: Goldhofer ist „Weltmarktführer Champion 2018“ und „Top Arbeitgeber“
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

    Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende
    [Memmingen] Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.
  • U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus

    U12-Fautballmädchen gehen bei Bayerischer leer aus
    [Memmingen] Mit einem kleinen Teilnehmerfeld von nur vier Mannschaften fand am Samstag die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U12 Jugend in Rosenheim statt. Amendingen musste krankheitsbedingt auf Maya Schütterle verzichten und konnte damit nur in Unterzahl antreten.
  • Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb

    Siegreich im Showdown: Indians überholen Selb
    [Memmingen] Der ECDC Memmingen hat das wichtige Spiel gegen die Selber Wölfe mit 4:0 für sich entschieden. Vor über 1900 Zuschauern siegten die Memminger verdient und eroberten sich damit den 5. Rang in der Tabelle zurück. In der nächsten Woche starten dann bereits die Play-Offs gegen die Teams der Oberliga-Nord.
Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen