Die Stars der 7. Bodensee-Klassik 2018

01.05.2018

[Wangen] Vom 3. bis 5. Mai 2018 kommen Oldtimerfans rund um den Bodensee wieder voll auf ihre Kosten. Dann fahren 180 Oldtimer und Youngtimer während der 7. Bodensee-Klassik 2018 ca. 659 Kilometer durch das Allgäu, Oberschwaben, Vorarlberg und Tirol. Am Donnerstag, 3. Mai 2018 rollt die Bodensee-Klassik durch Wangen. Die Fahrzeuge werden ab ca. 16 Uhr zur Durchfahrtskontrolle auf dem  Wangener Marktplatz erwartet.

In fünf Etappen stellen die Fahrer der Klassiker aus den 20er bis 90er Jahren ihr Können unter Beweis. Hingucker sind dabei wieder ganz besondere Liebhaberstücke. Darunter: Ein Ford Gran Torino von 1976, ein baugleiches Modell spielte in der amerikanischen TV-Serie „Starsky & Hutch“ eine große Rolle. Aber auch „echte“ Stars aus Film und Fernsehen werden bei der 7. Bodensee-Klassik 2018 an den Start gehen. Schauspieler Ludwig Trepte, 29, („Tatort“, „Alarm für Cobra 11“, „Der Bergdoktor“) und Motorsportler Joachim „Jockel“ Winkelhock, 57, steuern jeweils einen Opel GT. Außerdem dabei: TV-Moderatorin und Auto-Expertin Lina van de Mars, 38, und Rallyefahrerin Isolde Holderied, 51.

Promi unter den automobilen Klassikern ist ein Ferrari Dino 246 von 1972. Ein baugleiches Modell fuhr Tony Curtis in der britischen TV-Serie „Die 2“. Mit dem Mercedes 500 SEL Kombi geht ein außergewöhnliches Einzelstück an den Start. Eine Künstlerin ließ das Fahrzeug aus dem Jahr 1982 zum Shooting Break, einer Karosserievariante mit Kombiheck, umbauen. Aus dem Jahr 1957 und somit den Wirtschaftswunderjahren stammt der Mercedes 300 SL Roadster. Er gilt als das Traumauto seiner Zeit, während die breite Masse Käfer und Kabinenroller fuhr. Außerdem im Starterfeld: Ein Auburn Speedster 876 Boattail. Er sieht aus wie das Original der 30er-Jahre, ist aber ein Speedster der sogenannten zweiten Generation aus dem Jahr 1978 mit großem 7,4-Liter-V8-Motor und ein absoluter Hingucker. Besonderes Schmuckstück und das älteste Fahrzeug der Rallye ist ein Marmon Roosevelt Racer aus dem Jahr 1929.

Christian Steiger, Chefredakteur von AUTO BILD KLASSIK: „Das Teilnehmerfeld ist auch in diesem Jahr wieder ein bunter Mix aus ausgefallenen Marken und Modellen. Genau das macht die Bodensee-Klassik so vielfältig und zu einem Highlight für jeden Oldtimer-Liebhaber.“ 

Programmablauf:

Donnerstag, 3. Mai 2018

14:00 Uhr: Start 1. Fahrzeug – Festspielhaus Bregenz

Die Fahrzeuge werden ab ca. 16 Uhr zur Durchfahrtskontrolle auf dem  Wangener Marktplatz erwartet.

16:50 Uhr: Ankunft 1. Fahrzeug – Hafen und Seeparkplatz P5 in Lindau

Freitag, 4. Mai 2018

09:00 Uhr: Start 1. Fahrzeug – Festspielhaus Bregenz

12:35 Uhr: Etappenziel 1. Fahrzeug – Mittagsrast im Birnauer Oberhof in Uhldingen-Mühlhofen

16:25 Uhr: Ankunft 1. Fahrzeug – Festspielhaus Bregenz

Samstag, 5. Mai 2018

08:00 Uhr: Start 1. Fahrzeug – Festspielhaus Bregenz

11:15 Uhr: Etappenziel 1. Fahrzeug – Mittagsrast im Festspielhaus Füssen

15:45 Uhr: Ankunft 1. Fahrzeug – Festspielhaus Bregenz

Alle Orte mit den Durchfahrtszeiten des ersten Fahrzeugs und alle weiteren Informationen zur Rallye finden Sie anbei oder unter: www.bodensee-klassik.de

AUTO BILD KLASSIK im Internet: www.autobild-klassik.de

Über die Rallye Bodensee-Klassik:

Die Bodensee-Klassik ist die Schwester-Veranstaltung der Hamburg-Berlin-Klassik und wird seit 2012 jedes Jahr von AUTO BILD KLASSIK – dem Magazin für Oldtimer und Youngtimer – veranstaltet. Die Rallye-Strecke wird jedes Jahr neu festgelegt. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit. Das Motto lautet: „Reisen statt Rasen“. Wichtig ist Veranstalter AUTO BILD KLASSIK bei der Rallye eine größtmögliche Vielfalt von Marken und Modellen, Baujahren und Preisklassen. Bei den teilnehmenden Privatfahrern, Entscheidern aus der Automobilbranche und Prominenten steht das emotionale Erlebnis im Vordergrund. Die Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye ist geprägt von einer landschaftlich reizvollen Streckenführung, spannenden Wertungsprüfungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Text: John Warning Corporate Communications GmbH 
Bilder: 
AUTO BILD KLASSIK

Ein echtes Schmuckstück ist der Mercedes 300 SL Roadster von 1957. Er gilt als das Traumauto seiner Zeit, während die breite Masse Käfer und Kabinenroller fuhr. / Bildrechte AUTO BILD KLASSIK 
Ein echtes Schmuckstück ist der Mercedes 300 SL Roadster von 1957. Er gilt als das Traumauto seiner Zeit, während die breite Masse Käfer und Kabinenroller fuhr. / Bildrechte AUTO BILD KLASSIK
Ein Auburn Speedster 876 Boattail aus der sogenannten zweiten Generation aus dem Jahr 1978 mit großem 7,4-Liter-V8-Motor. / Bildrechte AUTO BILD KLASSIK 
Ein Auburn Speedster 876 Boattail aus der sogenannten zweiten Generation aus dem Jahr 1978 mit großem 7,4-Liter-V8-Motor. / Bildrechte AUTO BILD KLASSIK
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Bayerns längste Bahnbaustelle 2018: Halbzeitbilanz bei der Elektrifizierung im Allgäu

     Bayerns längste Bahnbaustelle 2018: Halbzeitbilanz bei der Elektrifizierung im Allgäu
    [Allgäu] Nach über drei Monaten Bauzeit zog die Bahn heute eine Zwischenbilanz auf Bayerns längster Bahnbaustelle 2018. Die Elektrifizierungs- und Ausbauarbeiten zwischen München-Geltendorf und Lindau begannen Ende März und werden in großem Umfang noch bis Mitte Oktober andauern.
  • Mit der Meisterwurz im Leupolzer Himmelszipfele durchschnaufa

    Mit der Meisterwurz im Leupolzer Himmelszipfele durchschnaufa
    [Wangen] Die Melisse konnte schon mit allen Sinnen kennengelernt werden. Nun heißt es: Durchschnaufa im Himmelszipfele – Die Meisterwurz mit allen Sinnen kennenlernen. Wiederum ein Angebot von Kräuterexpertin Georgia Mühleis und Yogalehrerin Dagmar Wurster im Rahmen der Kraftquelle Allgäu.
  • Entlastung für Vereine

    Entlastung für Vereine
    [Stuttgart/Allgäu] Gemeinnützige Organisationen sollen nach dem Willen der baden-württembergischen Landesregierung weiter von Steuern entlastet werden

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen