Der Tourismus ist in Isny millionenschwer

02.08.2018

[Isny] Der Tourismus bringt für Isny rund 84 Millionen Euro pro Jahr. Das besagt die Studie, die das Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr aus Mün-chen (dwif) im Auftrag der Isny Marketing GmbH erarbeitete.

2017 zählten Isny und Ortschaften rund 550.000 Übernachtungen in Fachkliniken, Hotels, Gasthöfen, Ferienwohnungen, auf Camping- und Wohnmobilstellplätzen. Zusammen mit dem Tagestourismus (rund 600.000 Gäste) kommt die Studie auf 1,15 Millionen Tage, die Touristen in Isny und Umland verbringen. Der Bruttoumsatz, der auf Basis der Aufenthaltstage, der Tagesausgaben und der Unterkunftsart errechnet wird, beläuft sich auf 83,8 Millionen Euro. 

„Die Zahlen sind gut, aber ich bin sicher, dass wir noch zulegen können“, zeigt sich Bianca Keybach, Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH, überzeugt. „2017 haben wir wie die Jahre zuvor wieder mehr Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen gezählt (zuletzt +1,3%), aber in den Fachkliniken – die ein großer Umsatzträger sind – Übernachtungen verloren (-2,1% gegenüber 2016)“, erläutert die Marketing-Chefin. Als Grund für den Rückgang der Übernachtungen in den Isnyer Fachkliniken nennt sie Umbau und Renovierung. Die volle Bettenkapazität stand nicht zur Verfügung und das wirkte sich auf die Übernachtungszahlen aus.

Positiv für die Entwicklung der Umsatzzahlen im Tourismus wird sich auch die Erhöhung der Gästebetten mit Bau des Barfüßerhotels auswirken. „Wir werden einfach mehr Platz haben, um Gäste zu beherbergen und Umsätze zu generieren“, führt Bianca Keybach aus. In Kombination mit den Besuchern, die Center Parcs - Park Allgäu in die Region bringt, dem Ausbau des Radwegenetzes, Komfortangeboten im Wanderbereich, der Entwicklung des kulturellen Zentrums im Schloss, Themenmärkten und Veranstaltungen wie Isnyer Schlossweihnacht oder Isny macht blau, erwarten die Verantwortlichen in den kommenden Jahren steigende Besucherzahlen, die nicht zuletzt durch ein verstärktes Marketing im Internet und Social Media – Kanälen gestützt werden.

Interessant ist auch der Vergleich der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus in Isny und der Region. 2016 wurden im Württembergischen Allgäu auf Grundlage von 5,139 Millionen gezählten Aufenthaltstagen 243,9 Millionen Euro Bruttoumsatz aus dem Tourismus erwirtschaftet. Rund ein Fünftel der Aufenthaltstage und mehr als ein Drittel der Umsätze im Württembergischen Allgäu werden dabei in Isny generiert. Damit ist Isny touristisches Schwergewicht, was auch der Blick auf die Tourismusintensität von Isny und dem gesamten Württembergischen Allgäu zeigt: Entfallen in der Gesamtregion 1.107 Übernachtungen auf 100 Einwohner sind es in Isny 3.627 Nächte pro 100 Einwohner.

Wirtschaftsfaktor Tourismus

. wird errechnet aus den Umsätzen im Gastgewerbe, Tagestourismus, Einzelhandel und sonstigen Dienstleitungsbereichen.

. Unterschieden wird in direkte und indirekte Einkommenseffekte. Direkte Einkommenswirkungen sind die Umsätze im Tourismus, die direkt zu Löhnen, Gehältern und Gewinnen z.B. bei Hotels oder Freizeiteinrichtungen führen. Als indirekte Einkommenswirkungen werden die Umsätze bezeichnet, die zur Aufrechterhaltung der touristischen Dienstleistungsqualität benötigt werden, z.B. die Brötchenlieferung vom Bäcker, der Prospekt einer Werbeagentur oder die Renovierungsarbeiten durch einen Handwerker. 

Isny im Allgäu (Basis: dwif-Studie, München, April 2018)

Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben (Fachkliniken, Hotels, Gasthöfe,
Privatvermieter, Camping, Dauercamping)       550.000
Tagesreisen                                                       600.000
Bruttoumsatz 2017                                            83.800.000 Euro 

Württembergisches Allgäu gesamt (Basis: dwif-Studie, München, November 2017)

Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben (Fachkliniken, Hotels, Gasthöfe,
Privatvermieter, Camping, Dauercamping)       1.339.000
Tagesreisen                                                       3.800.000
Bruttoumsatz 2016                                            243.900.000 Euro

Tourismusintensität (Gästeübernachtungen pro 100 Einwohner)

Isny im Allgäu (2017)                                         3.627
Württembergisches Allgäu gesamt (2016)        1.107 

Die dwif-Studie für das Württembergische Allgäu wurde im Auftrag des Zweckverbands Ferienregion Allgäu-Bodensee erstellt. In dem Verband sind die Gemeinden Aitrach, Argenbühl, Bad Wurzach, Isny, Kißlegg, Leutkirch, die Region Waldburg, Wangen und Wolfegg organisiert.

Text und Bild: Isny Marketing GmbH

Der Tourismus ist in Isny millionenschwer
Der Tourismus ist in Isny millionenschwer
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gemeinderatssitzung am 10. September 2018

    Gemeinderatssitzung am 10. September 2018
    [Isny] Tagesordnung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am Montag, 10. September 2018, ca. 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.
  • Hans-Guldin-Straße zum Spitalhofweg gesperrt

    Hans-Guldin-Straße zum Spitalhofweg gesperrt
    [Isny] Die Grundschule und die Förderschule sind während der Bauarbeiten im Schulzentrum für etwa vier Jahre in Siloah untergebracht.
  • Zipfel-Glück

    Zipfel-Glück
    [Isny] Das Allgäu liegt in Baden-Württemberg – jedenfalls zum Teil. Die ehemals freie Reichsstadt Isny ist wie eine Insel von Bayern umringt. Auf den Spuren einer ulkigen Geschichte, aus der ein ganz eigenes Lebensgefühl entstand.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

Sprenge Deine Grenzen

Veranstaltungen

DKMS - Spender werden
 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen