Das ist neu im bodo

17.12.2017

[Ravensburg] Mit dem Jahreswechsel greifen im bodo-Verkehrsverbund verschiedene Neuerungen. So gelten ab 1. Januar 2018 andere Fahrscheinpreise und auch ein größeres Verbundgebiet.

Bereits jetzt sind die dann gültigen Tarife sowie die frischen Zonen- und Liniennetzpläne online einsehbar unter www.bodo.de. Vor Weihnachten erscheint zudem die aktualisierte Broschüre „Tarif-Informationen 2018“.

Ab Neujahr, den 1. Januar 2018 greifen im Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund, bodo, neue Tarife und Angebote. Die Tarifanpassung 2018 beträgt durchschnittlich 2,9%. So erhöht sich beispielsweise der Preis für einen Einzelfahrschein Erwachsener in der Preisstufe 1 von 2,10 Euro auf 2,20 Euro. Eine Abokarte von z.B. Friedrichshafen Stadt nach Ravensburg Bahnhof über 4 Zonen kostet knapp 2 Euro mehr mit 67,54 Euro (2017: 65,75). Preisstabil bleiben die Abo Mobil63 Partnerkarte mit 30,20 Euro sowie der Zuschlag für ein PremiumAbo mit 6,75 Euro.

Die Tarifanpassung ist einerseits begründet in den erhöhten Personal- und Energiekosten. Auch die Verbunderweiterung in den Landkreis Lindau sowie höhere Vertriebskosten sind Einflussfaktoren für die Preisanhebung.

Ab sofort: Neue Preise im Web

Auf www.bodo.de unter „Tickets“ bzw. „Fahrpläne“ sind die neuen Preise und Angebote sowie Zonen- und Liniennetzpläne bereits einsehbar. Mit dem 1. Januar beauskunften auch alle elektronischen Services die dann gültigen Fahrpreise. Frische Broschüren sind noch vor Weihnachten kostenlos erhältlich in Mobilitätszentralen, KundenCentern sowie Städten und Gemeinden.

Verbunderweiterung: 3 Landkreise – 1 Fahrschein

Ab 1.1.2018 gilt der bodo-Tarif in drei Landkreisen Ravensburg, Bodenseekreis und Lindau. Der Beitritt des Landkreis Lindau zum bodo ist eines der größten Verbundprojekte der letzten Jahre. Mit nur einem Fahrschein können Fahrgäste ab Jahresbeginn vom Bodensee, über Oberschwaben bis ins Westallgäu fahren. Oberstaufen und Steibis sind neue Kooperationszonen und somit ebenfalls erreichbar mit nur einem bodo-Fahrschein.

bodoCard endet - eCard startet

Mit dem 31.12. endet das langjährige Angebot der Rabattkarte „bodoCard“. Schon seit Jahresmitte 2017 galt der Aufladestopp für dieses Tarifangebot. Ab Neujahr endet die bodoCard dann endgültig. Bereits gestartet ist die neue eCard mit noch günstigeren Rabattmöglichkeiten.

Neue Stadtverkehre, Betriebsschluss & Co

Mit dem neuen Jahr greifen weitere kleinere und mittlere Neuerungen. Nicht unwesentlich ist der neue Stadtverkehr „Stadtbus Lindau“. Außerdem wird der Betriebsschluss einheitlich auf 4:30 Uhr festgelegt.

Rad & Zug

Mit der Verbunderweiterung greifen im Verbundgebiet nun sehr unterschiedliche Regelungen für die Radmitnahme im Zug. Grundsätzlich gilt die kostenlose Radmitnahme in den Nahverkehrszügen im baden- württembergischen Verbundgebiet von Montag bis Freitag an Werktagen vor 6 Uhr und nach 9 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig. Immer kostenfrei ist die Radmitnahme auf den Schienenstrecken 752, 754, 753, 766 und 971. Immer kostenpflichtig hingegen ist die Radbeförderung auf der Schienenstrecke Linie 970 Lindau – Hergatz – Oberstaufen. 

Text und Bild: Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund GmbH

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Grüngutcontainer stehen in den Ortschaften bereit

    Grüngutcontainer stehen in den Ortschaften bereit
    [Leutkirch] In den Ortschaften Niederhofen und Ottmannshofen stehen Grüngutcontainer für den Gartenabfall im Herbst 2018 wie folgt bereit:
  • Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser

    Eröffnung der Fotoausstellung „Faszination des Alltäglichen“ von Ulrich Gresser
    [Bad Wurzach] „Faszination des Alltäglichen – Eine Annäherung“ lautet der Titel der Fotoausstellung von Ulrich Gresser, die mit einer Vernissage am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, in der Galerie im Amtshaus in Bad Wurzach eröffnet wird.
  • Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme

    Das Wurzacher Ried – Ein Lebensraum der Extreme
    [Bad Wurzach] Am Montag, den 10. September 2018, um 19.30 Uhr lädt das Naturschutzzentrum zu einem Vortrag mit anschließendem Film über das Wurzacher Ried ein. In dem einführenden Vortrag stellt Franz Renner, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums für Umweltbildung, das Wurzacher Ried, eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg, vor.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen