Bunte Heißluftballons, Flammkuchen und zwei Sportstars

15.01.2018

[Bad Hindelang] Auf zahlreiche Heißluftballons, Flammkuchen und zwei ehemalige Sportstars können sich die Teilnehmer beim „1. Wiesengrund-Ballonfestival“ (21. Januar – 27. Januar) in Bad Hindelang (Allgäu) freuen. Sieben Ballon-Teams haben sich angekündigt für die Veranstaltung, die eine Woche auf dem Areal des Hotels Wiesengrund nahe der Hornbahn stattfinden wird. 

Gewerbliche Ballonfahrer sind mit am Start – somit können Gäste und Besucher Ballonfahrten direkt vor Ort buchen. Highlight des Ballonfestivals wird das Ballonglühen am Mittwoch, 24. Januar, ab 16 Uhr sein (Ausweichtermin 25. Januar). Mit dabei sein werden die ehemaligen Sportstars Marc Girardelli (Ski alpin) und Karl-Uwe Steeb (Tennis). 

Beim Ballonglühen werden Heißluftballons in der Dämmerung oder Dunkelheit aufgerichtet und fahrfertig gemacht. Die Flamme des Brenners beleuchtet die Ballonhülle, die wie eine riesige Glühlampe das Bad Hindelanger Winterpanorama rund um das Hotel Wiesengrund in ein besonderes Licht tauchen wird. Die Ballons bleiben beim Ballonglühen am Boden.  

„Das Leben ist wie eine Ballonfahrt – manchmal muss man erst Ballast abwerfen, um wieder steigen, fliegen, lachen und träumen zu können“, rezitiert Wiesengrund-Geschäftsführerin Beate Kullmann eine bekannte Ballonfahrer- und  Lebensweisheit und fügt hinzu: „Getreu diesem Motto bieten wir an, mit dem ganz persönlichen Ballastabwurf gleich zu Beginn des neuen Jahres zu beginnen.“     

Den Hotelinhabern Beate und Alexander Kullmann ist es in Zusammenarbeit mit dem Sponsor des Events, der Bemer Group aus Triesen (Liechtenstein), gelungen, für das Ballonglühen am Mittwoch, 24. Januar, zwei frühere Sportstars zu gewinnen: Dabei sein werden Marc Girardelli und Karl-Uwe Steeb. Der im österreichischen Lustenau Marc Girardelli (54) gewann für Luxemburg viermal die Ski-Weltmeisterschaft, fünfmal den Gesamtweltcup, zweimal Olympia-Silber und zählt mit insgesamt 46 Weltcup-Siegen zu den erfolgreichsten Skifahrern aller Zeiten. 

Der frühere Tennisprofi Karl-Uwe Steeb (50) schaffte es in seiner Karriere bis auf Weltranglistenplatz 14. Steeb war zudem Mitglied der Daviscup-Mannschaft, die 1988 in Göteborg gegen Schweden erstmals in der Geschichte diesen Titel nach Deutschland holte. „Charly“ Steeb ebnete seinerzeit mit seinem Fünf-Satz-Erfolg gegen den damaligen Weltranglistenersten Mats Wilander den Weg für den historischen deutschen Triumph. 

Beate und Alexander Kullmann wollen mit dem Ballonfestival und dem Ballonglühen eine Veranstaltung in Bad Hindelang zumindest teilweise wiederbeleben, die in den vergangenen Jahren bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt war – die „Montgolfiade“. Viele Jahre war das Heißluftballon-Treffen in Bad Hindelang ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender, ehe es in das nahe Tannheimer Tal (Österreich) verlegt wurde. „Mit dem 1. Wiesengrund-Ballonfestival und dem Ballonglühen machen wir einen ersten Schritt dafür, ein Event der besonderen Art wieder nach Bad Hindelang zurück zu holen“, sagt Alexander Kullmann.

Die „Montgolfiade“ ist nach den französischen Gebrüdern Joseph Michel und Jacques Étienne Montgolfier benannt, die einst den ersten Heißluftballon konstruierten und anno 1782 und 1783 die ersten Ballonfahrten unternahmen. 

Über das Hotel Wiesengrund  

Das Hotel Wiesengrund (80 Betten) liegt nahe der mehrfach prämierten Winter-Rodelbahn am Imberger Horn sowie unweit des bekannten Bad Hindelanger Bergdorfs Hinterstein, das romantische Winterwanderungen anbietet. Das von Beate und Alexander Kullmann in 3. Generation geführte,  allergikerfreundlich zertifizierte Hotel, ist weit über das Allgäu hinaus durch seine Eventgastronomie bekannt. Camping-Fans steuern gerne den 11-mal in Serie als „TopPlatz“ ausgezeichneten Wohnmobilpark mit a-la-carte-Restaurant und Wintergarten an, Unternehmen den 150 Quadratmeter großen „Akademie“-Tagungsraum, den das Wiesengrund in das Hotel-Areal integriert hat.

Seit der Gründung vor 35 Jahren hat sich das Hotel zu einem Hotspot für Gruppen- und Individualreisen entwickelt und leistet ganz nebenbei einen großen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz: Das zu 100 Prozent CO-2-neutrale und somit energieautarke Hotel versorgt seine über 15.000 Quadratmeter große Anlage ökologisch und ökonomisch selbst und produziert darüber hinaus Energie für die Gemeinde Bad Hindelang mit.   

Text: Denkinger Kommunikation

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Startschuss für Sanierung der historischen Stadtmauer

    Startschuss für Sanierung der historischen Stadtmauer
    [Memmingen] Mit dem symbolischen ersten Baggerbiss unweit des Ulmer Tors hat Oberbürgermeister Manfred Schilder im Beisein von Vertretern der planenden und ausführenden Baufirmen, des Stadtrats, der Verwaltung und der Medien jetzt den Startschuss für die Sanierung der historischen Stadtmauer gegeben.
  • Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag

    Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag
    [Leutkirch] Badewetter ist es nicht gerade, was die Meteorologen für Pfingsten ankündigen. Die Stadtverwaltung Leutkirch möchte aber sehnsüchtig wartende Schwimmerinnen und Schwimmern nicht länger auf die Folter spannen und öffnet am Pfingstsamstag, 19. Mai 2018, um 8.30 Uhr das Freibad am Stadtweiher.
  • Neues Museumsquiz für Kinder und Familien

    Neues Museumsquiz für Kinder und Familien
    [Bad Wörishofen] Wer war eigentlich Pfarrer Kneipp? Wo wurde er geboren? Wann und wie lebte er? Um diese und andere Antworten zu finden, können Kinder, Familien und Interessierte ab sofort auf Entdeckertour durch das Sebastian-Kneipp-Museum in Bad Wörishofen gehen.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen