Bio-Schaukäserei Wiggensbach präsentiert „Allgäuer Glücksmomente“

17.01.2018

[Wiggensbach] Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach eG hat bei einem Käseanstich die drei neuen Produkte der Reihe „Allgäuer Glücksmomente“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Es sind die ersten Käsesorten, die nach mehrmonatiger Reifung im 2017 fertiggestellten Ziegelgewölbe in den Verkauf gehen.

Die Käsesorten mit naturbelassener Rinde und Rotschmiere sind laktose- und glutenfrei und schmecken mild, cremig-würzig oder pikant-kräftig. Während der milde und cremige Käse bereits seit längerer Zeit im Sortiment sind, hatte der „Kräftige“ nach rund zehn Monaten Reifezeit beim offiziellen Käseanstich Premiere. Mit allen drei Käsesorten hat sich die Bio-Schaukäserei Wiggensbach um die Auszeichnung „Bayerns bestes Bio-Produkt“ beworben. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden auf der „Internationalen Grünen Woche“ (19. - 28. Januar) in Berlin bekanntgegeben. Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach stellt ihre Produkte in der Bundeshauptstadt in Halle 1.2 (Stand 204) aus.

„Der Bau des neuen Ziegelkellers war für uns ein Glücksmoment, Produktion und Fertigstellung der neuen Käsevariationen ebenfalls. Nun hoffen wir auf einen weiteren Glücksmoment beim Käseverkauf und bei der Prämierung auf der Grünen Woche in Berlin. Die ersten Rückmeldungen sind sehr positiv. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Käse-Trio den Geschmack unserer Kunden getroffen haben und guter Dinge, dass wir nach dem Erfolg unseres 'Allgäuer Hornkäses' mit den 'Allgäuer Glücksmomenten' eine neue Ära starten können“, sagte der Geschäftsführer der Bio-Schaukäserei Wiggensbach, Franz Berchtold, beim Käseanstich.

Für den Allgäuer Hornkäse aus Milch des deutschen Bio-Anbauverbandes Demeter und von horntragenden Kühen war die Bio-Schaukäserei Wiggensbach 2016 beim Wettbewerb „Bayerns bestes Bio-Produkt“ mit Gold ausgezeichnet worden.     

Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach produziert Käse ausschließlich aus Bio-Heumilch von Kühen der 17 Genossenschaftsmitglieder. Reine Heu- und Grasfütterung sorgt in der Milch für einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die für die menschliche Ernährung essentiell wichtig sind. 

Etwa 600 Kühe produzierten zuletzt rund 3,5 Mio. Liter Heumilch pro Jahr für die Bio-Schaukäserei Wiggensbach. Als Grundlage für das Salzbad und die Käsepflege dient naturbelassenes Steinsalz.      

„Für unsere tägliche Käseproduktion verwenden wir ausschließlich echtes Kälberlab, weil das einen noch besseren Geschmack bringt“, sagte Bio-Schaukäserei-Betriebsleiter Robert Röhrle, der den Käseanstich gemeinsam mit dem scheidenden Bayerischen Landtagsabgeordneten der Grünen, Ulrich Leiner, vornahm. 

Mit den  vorgestellten Endprodukten zeigte sich Röhrle zufrieden, sieht aber Potenzial für einen noch besseren Geschmack: „Aus meiner Sicht hätte der Käse ruhig noch einige Monate reifen können – dann wäre er noch geschmackvoller.“  


Text: Denkinger Kommunikation
Bild: Bio-Schaukäserei Wiggensbach

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Bio-Schaukäserei Wiggensbach treibt energieeffiziente Käseherstellung voran

    Bio-Schaukäserei Wiggensbach treibt energieeffiziente Käseherstellung voran
    [Wiggensbach] Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach treibt ihre energieeffiziente und biologische Käseherstellung voran. Nach der Inbetriebnahme des neuen Ziegel-Reifekellers und der Pellet-Heizzentrale 2017 sollen mittelfristig weitere regenerative Energiequellen erschlossen und ausgebaut werden.
  • Allgäuer Glücksmoment in Berlin: Bio-Schaukäserei Wiggensbach gewinnt erneut Goldmedaille

    Allgäuer Glücksmoment in Berlin: Bio-Schaukäserei Wiggensbach gewinnt erneut Goldmedaille
    [Berlin/Wiggensbach] Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach hat auf der „Internationalen Grünen Woche“ (IGW) in Berlin für einen goldenen Allgäuer Glücksmoment gesorgt und zum zweiten Mal beim Wettbewerb „Bayerns bestes Bio-Produkt“ Platz eins belegt.
  • Hartkäse-Trio beschert Allgäuer Glücksmomente

    Hartkäse-Trio beschert Allgäuer Glücksmomente
    [Wiggensbach] Die zu Jahresbeginn eingeweihten Ziegelgewölbe-Reifekeller der Bio-Schaukäserei Wiggensbach eG tragen erste Früchte. Zwei neue Hartkäse-Varianten hat das Allgäuer Unternehmen bereits in sein Sortiment aufgenommen, ein weiteres Produkt soll bis Jahresende zum Verkauf angeboten werden. Das Hartkäse-Trio mit naturbelassener Rinde und Rotschmiere ist laktose- und glutenfrei, heißt „Allgäuer Glücksmomente“ und schmeckt mild, cremig-würzig oder pikant-kräftig.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

Keine Einträge vorhanden

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen