Anti-Doping-Aktivistin Ines Geipel beim 192. Talk im Bock

22.01.2018

[Leutkirch] Der Weltrekord über 4x100 Meter für Vereinsstaffeln steht bis heute mit 42.20 Sekunden in den Bestenlisten. Verzeichnet sind dort aber nur noch die Namen von drei Sportlerinnen aus Jena – und ein Sternchen. 

Das Sternchen steht für Ines Geipel, die diesen Weltrekord für sich schon lange nicht mehr will. Erreicht hat sie ihn, weil sie in das unfreiwillige Staatsdopingsystem der DDR eingebunden war. Ines Geipel ist eines von rund 200 anerkannten Staatsdopingopfern. Die Dunkelziffer ist höher, viel höher. Und Ines Geipel versucht, den vielen weiteren Geschädigten als Vorsitzende der Doping-Opfer-Hilfe eine Stimme zu geben.

Irrsinn: Das ist die Vokabel, die Ines Geipel immer wieder benutzt, wenn sie über das Staatsdopingsystem in der DDR spricht. Sie verwendet das Wort aber auch, wenn sie über den Umgang des Internationalen Olympischen Komitees mit aktuellen Dopingfällen - auch und gerade aus Russland - spricht. Und wenn sie darüber spricht, wie oft Gesellschaft, Politik und Medien wegsehen, wenn der Sport nach wie vor Opfer in großer Zahl produziert. 

Ines Geipel ist arbeitet heute als Schriftstellerin, hat eine Professur an der "Ernst-Busch"-Hochschule für Schauspielkunst. Entsprechend wortmächtig und pointiert stellt sie ihre Thesen auf, zeichnet sie ihren eigenen Weg von der Starsprinterin zur Staatsfeindin in der DDR nach, ergreift sie Partei für die vielen namenlosen Opfer des Sports. 

Am 29. Januar ist Ines Geipel zu Gast bei Talk im Bock mit Andreas Müller. Einlass in den Bocksaal ist um 19 Uhr. Der Talk beginnt um 19.30 Uhr. Musik: Just Friends. Eintritt frei. www.talkimbock.de


Text und Bild: Talk im Bock

Anti-Doping-Aktivistin Ines Geipel beim 192. Talk im Bock am 29. Januar 2018 im Bocksaal Leutkirch
Anti-Doping-Aktivistin Ines Geipel beim 192. Talk im Bock am 29. Januar 2018 im Bocksaal Leutkirch
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Grüngutcontainer stehen in den Ortschaften bereit

    Grüngutcontainer stehen in den Ortschaften bereit
    [Leutkirch] In den Ortschaften Niederhofen und Ottmannshofen stehen Grüngutcontainer für den Gartenabfall im Herbst 2018 wie folgt bereit:
  • eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz

    eCard jetzt auch im Städteschnellbus nach Konstanz
    [Ravensburg] Auch auf den beiden Städteschnellbus-Linien 7394 (Ravensburg – Konstanz) und 7373 (Friedrichshafen – Konstanz) kann nun vollumfänglich die eCard genutzt werden. Die Einbindung der eCard in den Haustarif der DB ZugBus GmbH (RAB) gilt ab sofort. Inhaber einer eCard kommen damit nun bis zur Endhaltestelle in Konstanz in den Genuss der einfachen, papier- und bargeldlosen sowie rabattierten eCard-Nutzung.
  • Ausbildungsstart bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG

    Ausbildungsstart bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG
    [Leutkirch] Zehn neue Auszubildende starteten am 3. September ihre Ausbildung bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG (VBAO). Bereits am vergangenen Donnerstag haben Vorstandssprecher Stefan Scheffold und Ausbildungsleiterin Anja Fürst die neuen Azubis mit ihren Eltern in die Bank zu einem ersten Kennenlernen eingeladen.

Werbung

Mit einem Klick auf das Logo werden Sie weitergeleitet.

DKMS - Spender werden

Veranstaltungen

 

Allgäu-News auf Facebook

Schnellzugriff

Allgäu-News in den sozialen Medien

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen